FANDOM



Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes (orig.: Transformers: Dark of the Moon) ist der dritte Teil der Transformers Film-Trilogie.

Handlung Bearbeiten

Mitten im Krieg zwischen den Autobots und den Decepticons versucht die Ark mit dem Autobot Sentinel Prime und Weltraumbrückentechnologie zu fliehen. Als das Schiff von den Decepticons abgeschossen wird taumelt es antriebslos durch das Weltall und schlägt 1961 auf der "dunklen Seite" des Erdmonds ein. Dies wird von Messgeräten auf der Erde wahrgenommen, wodurch der Wettkampf zur Reise zum Mond beginnt.

1969 werden die Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin bei ihrer Apollo-11-Mission verdeckt vor der Kamera auf die dunkle Seite des Mondes geschickt und entdecken die Ark und geben durch, dass sie im Weltall nicht die einzigen Lebewesen sind.

Wieder in der Gegenwart angelangt arbeitet NEST unter der Führung von William Lennox weiterhin mit den Autobots zusammen und erhalten eine Mission in der Nähe des Kernkraftwerkes Tschernobyl, denn eine außerirdische Brennstoffzelle soll zur Katastrophe von Tschernobyl geführt haben. Bei ihrer Arbeit die Zelle zu untersuchen stoßen sie auf den Decepticon Shockwave und sein Haustier, dem Driller, stoßen, die sich nach einem Kampf mit Optimus Prime zurückziehen. Prime identifiziert die Brennstoffzelle als ein Teil der Ark und ist verärgert über die Regierung und die Vorenthaltung wichtiger Informationen. Charlotte Mearing, die Direktorin der Nationalen Nachrichtendienste, informiert Optimus über das Rennen um die Raumfahrt zum Mond.

Gemeinsam starten die Autobots die Xantium und sichern Sentinel Prime und vier Pfeiler, die die Raumbrücke aktivieren können. Durch die Matrix der Führerschaft können sie Sentinel wieder reaktivieren.


Währenddessen versucht Sam Witwicky das Leben eines normalen Teenagers zu leben. Gemeinsam mit Carly Spencer, Wheelie und Brains lebt er zusammen in einer Wohnung und ist derzeit auf Jobsuche. Als er eine Stelle beim Telekommunikationsunternehmen Accuretta Systems erhält trifft er auf einen Arbeitskollegen namens Jerry Wang, der ihm erzählt, dass es eine Gruppe von Menschen gibt, die schon lange mit den Decepticons zusammen arbeiten. Bevor er Sam mehr von der Verschwörung erzählen kann wird er von Laserbeak getötet, der auf Soundwaves Befehl alle töten soll, die von der Apollo-11-Mission wussten.

Gemeinsam mit Seymour Simmons findet Sam heraus, dass die Sowjets vor den Amerikanern auf dem Mond waren und sich derzeit mehr als hundert Pfeiler in der Ark befanden. Daraus folgend werden sich Sam und Simmons bewusst, dass die Decepticons Sentinel absichtlich auf dem Mond ließen, damit ihn die Autobots bergen und reaktivieren konnten. Zusammen warnen sie die Autobots und fliehen zum NEST-Hauptquartier, wo Sentinel enthüllt, dass er die ganze Zeit schon zusammen mit Megatron arbeiten würde, um den Krieg ein für alle Mal zu gewinnen und dem Konflikt der beiden Parteien ein Ende zu setzen. Nachdem er Ironhide tötet stiehlt er die fünf Pfeiler und flieht nach Washington, D.C., wo er die Pfeiler aktiviert und weitere Decepticon-Truppen vom Mond auf die Erde transportieren lässt.

Als Sam seine Freundin aufsucht, um sie in Sicherheit zu bringen entpuppt sich ihr Arbeitgeber Dylan Gould als Verbündeter der Decepticons, dessen Vater zum ersten Mal Kontakt mit den Außerirdischen hatte. Carly wird von Dylan als ein Druckmittel festgehalten, während Sam einen als Armbanduhr getarnten Decepticon erhält und Optimus ausspionieren soll.

Mittlerweile konnte Sentinel Prime die Menschheit dazu auffordern durch ein Gesetz die Autobots zum Verlassen der Erde zu überreden. Bevor Optimus und seine Mannschaft die Erde mit der Xantium verlassen befragt Sam den Anführer der Bots nach einem Plan zurück zu schlagen. Laut Optimus ist die Menschheit jedoch auf sich allein gestellt und sie müssten selbst einen Weg finden mit Sentinels neuer Ordnung klar zu kommen. Als die Xantium startet wird sie nach ihrem Start von Starscream und dessen Raketen zerstört.

Da nun die Autobots erledigt sind beginnen die Decepticons mit ihren eigentlichen Plänen und nehmen die Stadt Chicago ein und töten einen Großteil der Bevölkerung. Dylan, der zusammen mit Carly ebenfalls in der Stadt anwesend ist, enthüllt ihr, dass sie die Menschheit versklaven wollen, um Cybertron wieder aufzubauen. Um dies zu bewältigen wollen sie die vielen Kontrollpfeiler auf der ganzen Welt verstreuen, um ihren Heimatplaneten in den Erdorbit zu holen.

Zur gleichen Zeit beschließt Sam sich nach Chicago zu begeben, um seine Freundin zu retten und den Pfeiler, der alle andere kontrolliert zu zerstören und die Weltraumbrücke zum Einsturz zu bringen. Begleitet wird er von ehemaligen NEST-Soldaten und den Autobots, die nie die Absicht hatten die Erde zu verlassen. Beim Absturz der Xantium hatte sich das Team in einer umgebauten Boosterrakete aufgehalten und warne somit unversehrt geblieben.

Bei ihrem Angriff werden sie von Shockwave getrennt und Sams Team muss alleine den Kontrollpfeiler aus einem Hochhaus aus treffen. Kurz vor dem Abschuss werden sie von dem Driller überrascht, der von Optimus Prime jedoch getötet werden kann. Weitere Soldaten erscheinen mit Wingsuits in die Stadt. Auch Lennox, der es zu Sam geschafft hat schließt sich dem Jungen an und gemeinsam töten sie Starscream. Auch die Decepticons Soundwave und Barricade werden durch Bumblebees Hand mit der Unterstützung von NEST zerstört, als Wheelie und Brains ein Decepticonschiff zum Absturz bringen und für Ablenkung sorgen. Auch Shockwave gerät ins Fadenkreuz und Optimus benutzt dessen Waffen um den Kontrollpfeiler der Weltraumbrücke zu deaktivieren.

Sentinel Prime, der darüber entzürnt ist den einzigen Weg seinen Heimatplaneten zu heilen verloren zu haben, fordert Optimus zum Kampf heraus. Carly, die von Sam befreit wurde, findet Megatron, der durch seine Wunden in den letzten Kämpfen gegen den Prime immer noch beschädigt ist und fordert ihn auf gegen Sentinel zu kämpfen, da dieser Megatron und dessen Armee nur benutzte, um sein Ziel zu verwirklichen und Megatron an Sentinels Seite niemals Cybertron beherrschen würde. Im Gefecht bietet Megatron Optimus einen Waffenstillstand an. Dieser verneint diesen und tötet Megatron und letztendlich auch den Prime.

Der Pfeiler der Weltraumbrücke wird durch Bumblebee vollständig zerstört. Dylan stirbt zuvor durch die Hand von Sam, der ihn gegen den elektrisierten Pfeiler drückt. Da nun Cybertron durch den Zusammensturz der Weltraumbrücke vollständig zerstört ist akzeptieren die Autobots die Erde als ihre neue Heimat an.

Cast Bearbeiten

  • Shia LaBeouf - Sam Witwicky
  • Rosie Huntington-Whiteley - Carly
  • Josh Duhamel - Lennox
  • John Turturro - Simmons
  • Tyrese Gibson - Epps
  • Patrick Dempsey - Dylan
  • Frances McDormand - Mearing
  • John Malkovich - Bruce Brazos
  • Kevin Dunn - Ron Witwicky
  • Julie White - Judy Witwicky
  • Alan Tudyk - Dutch
  • Ken Jeong - Jerry Wang

Trivia Bearbeiten

  • Trotz der Fehde zwischen Michael Bay und Megan Fox war es Steven Spielberg, der die Schauspielerin letztendlich feuerte. Bay war schon dabei, Fox auf die Rolle im dritten Teil vorzubereiten, als Spielberg die Entscheidung traf, jemand anderen zu casten.

Trailer Bearbeiten

Transformers 3 - Trailer02:19

Transformers 3 - Trailer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki