FANDOM


Stub Vorlage
Stub-Artikel
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Transformers Wikia helfen ihn zu erweitern.


Soundwave ist ein Decepticon und seit Jahren der ergebenste Diener von Megatron. Eigentlich wurde Soundwave von Megatron gebaut, deswegen dient Soundwave ihm. Er gehorcht nur Megatron und hatte sich ihm nie wiedersetzt. Soundwave tat seine Aufgabe, auch wenn sie gefährlich war, er hätte selbst sein Leben für Megatron riskiert.

Geschichte Bearbeiten

Transformers: Kampf um Cybertron Bearbeiten

Megatron flog mit seinem Schiff zur Orbitalstadion der Decepticons, wurde aber von Starscreams Autobots aufgehalten. Doch er schaffte es trotzdem und stürzte auf die Orbitalstadion ab. Einige Zeit später suchte Megatron mit Barricade und Brawl das Dunkle Energon. Während sie suchten, fanden sie Soundwave, der ihnen den Weg zeigte. Soundwave ging mit Megatron und Breakdown nach Iacon, um dort nach dem Omega Schlüssel zu suchen. Sie wussten wo der Omega Schlüssel war. Zeta Prime hatte den Schlüssel. Als sie am Ziel waren wurden sie von Autobots angegriffen. Danach wurden die Autobots von Megatrons Soldaten bombadiert. Sie waren in dem Raum, wo sich Zeta Prime aufhielt und haben diesen angegriffen. Allerdings besaß Zeta Prime ein mächtiges Schild und seine Zermalmer und versuchte Megatron zu zerstören. Soundwave hatte eine Idee, wie er Zeta Prime aufhalten konnte. Sie mussten auf den Kern der Maschine feuern, um Zeta Prime zu besiegen. Als sie das taten, wurde er besiegt und gefangen genommen. Alle dachten, er wäre tot. Als sie den Schlüssel untersuchten, fanden sie heraus, dass er eigentlich nur ein Teilsender der Omega Supreme war. Omega Supreme jagte Megatron und wollte ihn zerstören. Als Omega Supreme die drei Decepticon gefunden hatte, schickte Megatron seine Soldaten, um Omega Supreme zu zerstören, doch die wurden von Omega Supreme zerstört. Also hielt Megatron ihn selber auf. Er feuerte auf die Brücke und so fiel der Autobot in die tiefe Schlucht. Doch er kam zurück. Also gingen die drei Decepticons zu einer Basis, wo sie von Autobots angegriffen wurden. Später begegneten sie einen Autobot-Zerstörer und hetzten ihn auf Omega Supreme, doch der Autobot-Jäger wurde zerstört. Omega Supreme kam zurück und sie hielten ihn auf. Um Omega Supreme aufzuhalten, schossen sie ihn mit Geschützen ab und er stürzte ab. Omega Supreme hat überlebt, aber er wurde auch verletzt. Dann mussten die drei Decepticon all ihren Mut zusammennehmen, um ihn zu besiegen. Sie haben ihn mit dunklem Energon geschwächt und zerstörten Omega Supremes Geschütze. Doch Omega Supreme lebte noch. Soundwave sah nun seine Schwachstelle. Sie schossen auf ihn und Omega Supreme wurde besiegt. Dann wurde er noch gefangen genommen. Nun konnte Megatron Cybertron mit dem Dunklem Energon zerstören. Soundwave hatte danach Zeta Prime in sein Forschungslabor eingesperrt und wollte ihn mit Experimenten verletzten. Optimus Prime machte sich mit Bumblebee und Sideswipe auf die Suche nach Zeta Prime. Er wusste, wo der Prime war. Zeta Prime war nämlich in Kaon City, wo er in Soundwaves Labor gefangen gehalten wurde. Optimus schlich sich da hin und wollte gefangen genommen werden. Es war sein Plan, mit den anderen Autobots gefangen gehalten zu werden. Als sie von Decepticon-Soldaten abgeschlachtet werden sollten, kam Air Raid und tötete die Decepticon-Soldaten. Später haben sie die restlichen Autobots befreit. Optimus und seine Autobots fanden das Forschungslabor von Soundwave gefunden. Zeta Prime war verletzt da gefangen. Soundwave kam hervor und griff sie an und schickte seine Soldaten. Doch die sind auch erledigt worden. Soundwave war schon besiegt und Optimus war kurz darauf Soundwave zu töten.Doch er schafte es nicht. Soundwave endkam und tötete Zeta Prime.

Transformers Untergang von Cybertron Bearbeiten

Soundwave war anwesend, als ein gefangener Optimus Prime vor Megatron gebracht wurde. Er erlebte Megatrons "Tod" an den Händen (wörtlich) von Metroplex .

Später, nachdem Starscream das Kommando über die Decepticons, Soundwave, übernommen hat, gelingt es ihm mit Hilfe seiner Schergen, Laserbeak und Rumble , seinen gefallenen Meister wieder zusammenzusetzen und zu reanimieren.

Als Megatron den Gefängniskomplex angreift, der um den Einschlagskrater von Trypticons Unfalllandung herum gebaut wurde , begleitet Soundwave ihn. Sie entdecken, dass Trypticon demontiert wurde und langsam von seinem Energon befreit wird, aber er lebt noch. Megatron hat den Plan, Trypticons Batteriekern zu entfernen, um Trypticon selbst zu befreien.

Nachdem Megatron die Halterungen entfernt hatte, um alle Komponenten von Trypticon getrennt zu halten, kam Soundwave an, Trypticon neu zu formatieren. Megatron hielt den Schwarm von Autobots fern, der versuchte, sie zu stoppen, während Soundwave seine Arbeit machte. Nachdem der Prozess abgeschlossen war, versuchte Soundwave, Megatron eine geschätzte Reparaturzeit für Trypticon zu geben. Megatron hat eine Idee und sagte Trypticon, dass er gescheitert ist. Soundwave informierte Megatron, dass Trypticons Hilfsmodus permanent wäre und Megatron ihm den neuen Nemesis-Protokoll-Modus geben würde.

In den letzten Stunden des Krieges für Cybertron führt Soundwave den Angriff auf die Arche durch, indem er die erste der Einstiegsröhren in den Rumpf der Arche reitet . Mit Hilfe seiner Schergen schaltet er die Verteidigungsbatterien der Arche aus, indem er die Munitionsbucht zerstört.

Transformers: Prime Bearbeiten

Als ein Gladiator, der sich Megatronus nannte, schwor, Cybertrons Führung herauszufordern, war Soundwave sein erster Anhänger und Chef unter ihnen. Soundwave blieb an der Seite von Megatron, als der Konflikt zu einem Krieg eskalierte. Nachdem er herausgefunden hatte, dass der Decepticon-Wissenschaftler Shockwave seine Diener Rumble und Frenzy als Testobjekte in seinem Experiment verwendet hatte, um den Spark von den Decepticons zwischen verschiedenen Körpern auszutauschen, forderte er Shockwave auf, sie zu ihren ursprünglichen Körpern zurückzubringen, denen Shockwave nachkam . Unzuverlässige Erzählungen Nach dem großen Exodus , als die Decepticons versuchten, eine kodierte Autobot-Übertragung zu entschlüsseln, schlug Soundwave vor, Shockwave Arcee und Cliffjumper zu befragen.

Die Decepticons kamen später auf der Erde an . Während eines Decepticon-Angriffs auf Cliffjumper unterbrach Soundwave Arcees Kommunikation. Später spielte er es Starscream zurück und veranlasste den Decepticon-Anführer, 2 Vehicons nach ihr zu schicken. Er entdeckte später Übertragungen aus dem Weltraum kommen, dass die Decepticons aufgefordert waren , die Raum Brücke zu öffnen , so dass Megatron zurückzukehren konnte.

Kurz nachdem Megatron das Schiff verlassen hatte, fragte sich Starscream laut, ob Megatron einen Hauch von Weltraumverrücktheit hatte, und Soundwave erinnerte ihn daran, dass ihr abwesender Anführer immer noch das Kommando hatte. Starscream sagte ihm, er solle die globale Überwachung verstärken. Soundwave fing daraufhin eine Übertragung von Agent Fowler ab und schickte auf Starscreams Befehl Laserbeak , um den Agenten zu erfassen, um den Standort der Autobot-Basis zu erfahren . Als die Autobots die Nemesis angriffen , um Fowler zu holen und Dutzende ihrer Soldaten abschlachteten, versteckte sich Soundwave. Er sah einfach zu, wie Megatron zurückkehrte und seinen Zorn auf Starscream auf der Brücke ausbreitete, um nicht auf seinen Befehl zu warten.

Starscream schickte Soundwave an das Radioteleskop Giant Sized Array in Texas, da sie das Array für die Weltraumbrücke in Cybertron einsetzen mussten . Soundwave hackte sich in das Computernetzwerk vor Ort, aber nachdem er das Geschirr aufgereiht hatte, richtete jemand sie neu aus. Als Antwort auf Starscreams Forderungen, was geschah, ergriff er das Sicherheitssystem der Basis und stellte fest, dass die drei menschlichen Freunde der Autobots in einem nahegelegenen Raum waren und ebenfalls auf den Computer zugreifen konnten. Er streckte ein Tentakel in den Raum aus, in dem sie sich befanden, und griff sie an. Miko versuchte seine Tentakel mit einer Axt zu zerhacken, Soundwave nahm es von ihr und benutzte es, um die Hardline des Computersystems zu durchtrennen und das Geschirr an Cybertron zu befestigen. Die drei Kinder betraten den Raum rechtzeitig, um ihn gehen zu sehen, und Miko und Soundwave machten Fotos von einander.

Wegen Soundwaves Erfolg sabotierten die Autobots die Raumbrücke, sprengten sie und nahmen Megatron mit. Auf Befehl von Starscream aktivierte Soundwave das Kommunikationssystem, so dass Starscream den Truppen eine Rede halten konnte und sich zum Anführer erklärte. Um die Vehicons zu beeindrucken, drückte Starscream Soundwaves Sensoren auf Skyquake , ein Decepticon, das in einer Gondel in der Wüste versteckt war. Starscream und Soundwave reaktivierten Skyquake, nur um festzustellen, dass er für Starscreams Führung nicht empfänglich war, aber er kämpfte stattdessen gegen Optimus Prime. Soundwave entdeckte ein Decepticon-Signal von der Stelle, an der die Weltraumbrücke explodierte, und als Starscream nachforschte, schickte Soundwave Laserbeak, um Starscream ehrlich zu halten, während er selbst den Kampf zwischen Skyquake und Optimus und Bumblebee filmte . Obwohl das Ergebnis des Kampfes für die Decepticon-Sache nicht günstig war, konnte Soundwave sicherstellen, dass Starscream Megatron's kaum funktionierenden Körper an die Nemesis zurückgab .

Soundwave unterbrach eine Übertragung von Wheeljack ab, der auf die Erde zusteuerte . Auf Befehl von Starscream lud er die notwendigen Informationen Makeshift herunter , der die Gestalt von Wheeljack annahm um die Autobot-Basis zu infiltrierten. Als Starscream und Soundwave dem gefangenen Wheeljack einen Besuch abstatteten, hinderte Soundwave seinen Anführer daran, ihren Gefangenen zu töten, da er später nützlich sein könnte. Die beiden Cons zogen sich auf das oberste Deck des Schiffes zurück, um darauf zu warten, dass der Behelfsdienst die GroundBridge aktivierte. Wheeljack brach jedoch aus und begann, die Vehicons zu zerstören.

Als Breakdown erwähnte, einen Energon Harvester in einem Fresko in Griechenland gesehen zu haben , war Soundwave in der Lage, den Standort des Geräts zu einem Museum zu verfolgen. Breakdown und Knock Out hielten die Autobots vor dem Museum auf, während Soundwave sich in den Rücken schlich. Er traf Raf und Jack , die bereits den Harvester stahlen, und schnappte ihn ihnen, bevor er in seinem Fahrzeugmodus floh .

Starscream und Knock Out unternahmen einen konzertierten Versuch, Soundwave davon zu überzeugen, dass sie Megatron nicht mehr retten konnten und dass die einzige Option, die ihnen blieb, Euthanasie war. Soundwave blieb skeptisch und wies auf das Patchkabel hin, das Arcee und Bumblebee benutzten, um auf Megatrons Gehirn zuzugreifen. Megatrons Lebensunterhalt wurde während der folgenden Verwirrung beschädigt, und obwohl es schien, dass Starscream und Knock Out zufrieden waren, Megatron flat-lining zu lassen, drängte Soundwave sie, das Kabel wieder zu verbinden, das ihren Master unterstützt.

Nach Megatrons Wiederauferstehung hielt ihn Soundwave über Starscreams Aktivitäten auf dem Laufenden, einschließlich seines Versuchs, Skyquake mit dem von Megatrons Brust gerissenen Dark Energon Splitter wieder auferstehen zu lassen, und dem Verlust seines Arms. Soundwave sah zu, wie Breakdown von MECH aufgenommen und an Starscream zurückgemeldet wurde. Er war auf der Brücke der Nemesis, als Starscream die Nachricht an Megatron weitergab, der weniger als beeindruckt davon war, dass Breakdown von einem Haufen Menschen getroffen worden war. Operation: Breakdown Er entdeckte die magnetische Anomalie, die durch den Polaritätshandschuh verursacht wurde, was Megatron veranlasste, Breakdown zu senden, um danach zu suchen.

Megatron und Starscream machten sich auf den Weg zu einer entkernten Energon-Mine. Starscream versuchte dies auf Soundwave zu schieben. Megatron erklärte Starscream, dass Soundwave ihn über die Aktivitäten des stellvertretenden Kommandos informiert habe. Soundwave hörte Starscreams Geständnisse, nachdem Megatron den Stellvertreter fast das Leben beendet hatte.

Als die neue Decepticon Space Bridge kurz vor der Fertigstellung stand, lieferte Soundwave ein Diagramm der letzten benötigten Komponente. Nachdem sie diese Komponente erhalten hatten, verließ Megatron das Schiff auf eigene Mission. Optimus Prime suchte das Schiff nach dem Decepticon-Anführer und Megatron wies Soundwave an, Prime zu ihm zu schicken. Soundwave übertrug Beben, die aus dem Erdkern stammten, in einen Klang und enthüllte es als Herzschlag. Megatron wusste das nicht zu schätzen, da es seinen Kopf schmerzte. Nachdem Megatron das Schiff verlassen hatte, um mit Unicron zu sprechen , überwachte Soundwave die Kommunikationskanäle für die Rückkehr seines Meisters.

Soundwave versuchte weiterhin, ein Zeichen für Megatron zu finden. Als Airachnid ankündigte, dass Megatron nicht zurückkehrte und das Schiff zu Regulon Vier befahl , entschied Soundwave, dass es an der Zeit sei, das Gesetz zu erlassen. Er widersetzte sich Airachnid, die ihn wütend angriff, aber der Decepticon-Spionage-Meister ging schnell dazu über, Airachnid zu besiegen. Nach Unicrons Niederlage entdeckte Soundwave das Signal von Megatron und aktivierte die Groundbridge. Er verbeugte sich in Bezug auf die anderen Decepticons, als Megatron die Brücke des Schiffes betrat. Er musste Breakdown zurückhalten, als sie sahen, dass Megatron von Optimus Prime begleitet wurde.

Mit Optimus amnesiac und dem Glauben, der Archivar Orion Pax zu sein, stellte Soundwave sicher, dass der Datenkern des Schiffs keine belastenden Beweise enthielt, sodass Orion zur Entschlüsselung von Informationen aus den Iacon-Archiven verwenden durfte. Als es Arcee gelang, an Bord des Schiffes zu kommen, um nach dem verlorenen Autobot-Anführer zu suchen, nutzte Soundwave geschickt die GroundBridge, um sie zurückzuholen, bevor Orion sie sehen konnte. Als Orion schließlich die Wahrheit erfuhr, gab Soundwave die Nachricht an Megatron weiter. Er benachrichtigte auch Megatron, der sich gerade auf Cybertron aufhielt.

Als Megatron wütend war, nachdem ihm der letzte Fund aus den Händen gerissen worden war, erinnerte Soundwave ihn daran, dass noch zwei weitere Koordinatensets zu untersuchen waren. Operation Bumblebee, war anwesend, als Megatron die Forge of Solus Prime erfolglos testete . Er spielte Aufnahmen von Skyquakes Tod für Dreadwing .

Soundwave versuchte weiterhin, mehr Daten aus den Iacon-Archiven zu entschlüsseln, in einer Fortsetzung von Orion Pax's Arbeit. Als Airachnid Megatrons Zustimmung einholte, um bei der Jagd nach den Relikten zu helfen, bat Megatron Soundwave, ihn an ihre vorherigen Worte zu erinnern, als sie vorhatte, ihn zu verlassen. Später, nachdem Dreadwing und Breakdown es versäumt hatten, sie zu exekutieren, begann Soundwave, Airakhnids Aufenthaltsort während ihrer Kommunikation mit der Nemesis für Megatron zu verfolgen .

Nachdem der Nemesis abgestürzt war, überprüfte Soundwave Sicherheitsaufnahmen und entdeckte, dass Bulkhead derjenige war, der das verursacht hatte. Megatron brachte es mithilfe von Dark Energon wieder online, obwohl die leitende Intelligenz des Schiffes von den Decepticons nicht kontrollierbar war. Soundwave stopfte sich in die Flugkonsole, um die Kontrolle wiederzugewinnen, wurde aber in Stasis gezwängt.

Er war auf der Nemesis- Brücke, als Knock Out das erste der vier vom Schiff dekodierten Relikte, Tunnel Vision, entdeckte und Dreadwing auf dem Weg zur zweiten Reliquie entdeckte. Triangulation Nachdem Megatron von Hardshell erfahren hatte, dass das Artefakt, das er zum Abrufen geschickt hatte, Tox-En war , wurde Soundwave entsandt, um das letzte der vier Relikte zu finden. Soundwave stieß auf den Jackhammer und benutzte Laserbeak als Ablenkung. Er entdeckte bald den Resonance Blaster , nur um von Wheeljack angegriffen zu werden. Obwohl der Autobot es schaffte, sein Visier zu brechen, triumphierte Soundwave und wurde nur daran gehindert, Wheeljack durch ein SOS von Laserbeak zu schicken. Er nahm Laserbeak und kehrte zur Nemesis zurück , wo Knock Out eine Granate entdeckte, die in dem Deployer implantiert war. Als der störende Gegenstand entfernt worden war, kehrte Soundwave zu seiner Arbeit zurück und entschlüsselte die Iacon-Datenbank, ohne zu wissen, dass die Autobots auch einen Virus in Laserbeak implantiert hatten, der in den Computer überging und die Datenbank an den Autobots-Mainframe übertrug. Er kehrte auf die Brücke zurück, um zu hören, wie Megatron sich darüber beschwerte, wie ineffektiv alle anderen waren, und beobachtete, wie Hardshell und Knock Out sich stritten.

Als Cylas mit dem Angebot eines Projekt-Damocles- Satelliten zu den Decepticons kam , wurde Soundwave zu einer Militärbasis in Colorado geschickt , um die Codes zu bekommen, damit sie den Satelliten von der Nemesis kontrollieren konnten . Er hackte in den Computer und gab ihm die Möglichkeit, den Satelliten zu benutzen, während er die Codes dafür herunterlud, aber er konnte Raf nicht davon abhalten, den Satelliten aus dem Orbit zu werfen. Er zog sich zurück, als die Autobots seine Position erreichten. Der menschliche Faktor

Mit neuen Informationen darüber, wo die menschlichen Freunde der Autobots lebten, ließ Soundwave Laserbear in der Gegend um Jasper patrouillieren . Soundwave gelang es, weitere Koordinaten zu dekodieren und Megatron schickte ihn mit einem Lockvogel-Iacon-Relikt, um die Autobots zu zerstören. Während es ihm gelang, das Team von Optimus Prime für längere Zeit zu beschäftigen, war es nicht lange genug, und als er zu der Nemesis zurückkehrte , hatte Optimus den Star Saber in die Hände bekommen . Vermächtnis Seine Arbeit fortsetzend, entschlüsselte Soundwave mehr Koordinaten und meldete sie zu Megatron, während letzterer Dunkle Sternsäbel schmiedete .

Als Megatron vom Sieg zurückkehrte, erzählte er Soundwave sehr detailliert, wie er den Star Saber mit seiner eigenen Klinge zerstört hatte. Er hatte bald zwei weitere Koordinatensätze heruntergeladen, was zu Knock Out führte, der einen Omega-Schlüssel sicherte . Als der endgültige Satz in ein Bild von Smokescreen decodiert wurde , schloss sich Soundwave Laserbeak im Feld an, um den Autobot-Rookie einzufangen. Er war vor Ort, um das Bild zu zeigen, das er von Smokescreen entschlüsselt hatte.

Nachdem er die Raumbrücke hochgebrannt hatte, damit Megatron nach Cybertron gehen konnte, erzählte Soundwave zu Starscream, was er über die Position der menschlichen Verbündeten der Autobots herausgefunden hatte. Später half er Starscream, die drei Kinder zu entführen und als Geiseln nach Cybertron zu bringen. Nach der Übergabe von Raf im Austausch gegen einen Omega Key nahm Soundwave an der Aktivierung des Omega Lock teil . Er überlebte die Zerstörung des Schlosses durch Optimus Prime und kehrte mit den anderen zur Erde zurück.

Während der Jagd nach den verstreuten Autobots entsandte Soundwave Laserbeak, um einen Versuch zu überwachen, Jack Darby auszuschalten. Der Angriff führte zu einer Explosion, die Laserbeak auslöschte, und obwohl Soundwave funktionierte, konnte er keine weiteren Überwachungsdaten von dem geborgenen, verkohlten Deployer abrufen. Er eröffnete eine Raumbrücke zu Cybertron, durch die Knock Out von einer Mission zurückkehrte, die von der lange vermissten Shockwave begleitet wurde . Soundwave war anwesend, als Starscream stolz das tanzende Affenbild zeigte, das er gefunden hatte und später, als Shockwave einen Predacon zur Erde brachte. Als Starscream Truppen entsandte, um mit einer Reihe von Autobotsignalen fertig zu werden, versuchte Soundwave darauf hinzuweisen, dass sich ihre Armee dünn ausbreitete. Er schlug vor, dass die Autobots den Harbinger wahrscheinlich als Basis benutzen würden , aber Darkmount wurde angegriffen, bevor die Decepticons die Chance hatten, auf die Informationen zu reagieren .

Er wurde gezwungen, die Nemesis- Kommunikationsschale zu reparieren , nachdem die Predacon sie beschädigt hatte. Mit Hilfe von Laserbeak schaffte es Soundwave, Optimus Prime zu besiegen und GroundBridged ein Fragment von Predacon zurück zu den Nemesis zu bringen, bevor die Autobots es in die Hände bekommen konnten. Projekt Predacon

Als eine von Knock Out und Starscream unbeabsichtigt verursachte Seuche sich in der Vehicon-Population ausbreitete, überwachte Soundwave die Aufräumarbeiten. Seine Gruppe von Vehicons und Insecticons bewegte sich durch das Schiff und zerstörte die Infizierten, bis die Insecticons plötzlich von der Operation abbrachen. Er folgte ihnen, und als er entdeckte, dass Airachnid nicht mehr in der Stasis war und sie noch einmal kontrollierte, benutzte er die Raumbrücke, um sie und die Insecticons zu einem von Cybertrons Monden zu transportieren. Soundwave hielt sich während eines Decepticon-Meetings auf, um herauszufinden, was man gegen die potenzielle Bedrohung durch die Predacons unternehmen könnte.

Während die Decepticons Ressourcen sammelten, um das Omega Lock wieder aufzubauen, überprüfte Soundwave einige Vehicons, die Materialien stahlen. Er aktivierte die GroundBridge für sie, als die Autobots auftauchten, aber er selbst wurde von Optimus Prime abgeschossen und prallte gegen Stromleitungen. Die Autobots brachten ihn zurück zu ihrer abgeschirmten Basis und versuchten, ihn zu verhören, um herauszufinden, was Megatrons Pläne waren, aber Soundwave löschte nur seine Daten und stürzte seine eigenen Festplatten ab, bevor er sein Schweigegelübde brach, um eine Nachricht zu übermitteln

Soundwave blieb offline bis Laserbeak kam und reaktivierte ihn mit neuen Befehlen - Capture Ratchet. Nachdem er mit Ratchet zur Nemesis zurückgekehrt war , half Soundwave, seinen Gefangenen zur Zusammenarbeit zu bewegen, indem er ein Bild von den Kindern und der aktuellen Autobot-Basis zeigte.

Die Decepticons waren verwirrt, als sie Laserbeaks Signal außerhalb des Kriegsschiffes aufnahmen, als Laserbeak immer noch an Soundwaves Torso befestigt war. Soundwave war Stationiert auf der Brücke während des Autobot Angriffs auf das Kriegsschiff. Er verwendete die GroundBridge um die Wreckers auf einen anderen Teil des Schiffes zu senden. Als die Brücke als nächstes von Miko angegriffen wurde, die die Apex-Rüstung trug, öffnete Soundwave eine weitere GroundBridge und ging drohend auf sie zu, nur um Raf von eine zweite GroundBridge direkt hinter ihm zu öffnen. Die widerstreitenden Energien haben Soundwave in die Schattenzone gezogen .


Titan Prime Comic Bearbeiten

Während des Krieges nahm Soundwave an einer Mission teil, die von Megatron geführt wurde, um in Iacon einzufallen und die Iacon Energon Raffinerie zu zerstören . Das Team hatte es kaum geschafft, bevor Soundwave feststellte, dass sie entdeckt worden waren und die fünf Decepticons in Deckung gehen mussten. Nach einem gescheiterten Schachzug, der die anderen drei Teammitglieder aufwarf, gab Megatron Soundwave eine Bombe. Während sein Anführer eine Ablenkung verursachte, rannte Soundwave, um die Bombe zu pflanzen, nur um von einem der Verteidiger getroffen zu werden . Megatron nahm seinen verletzten Stellvertreter und half ihm zusammen mit den anderen drei Decepticons in Sicherheit zu gehen.

Megatron und Soundwave haben irgendwie Code in Invasionauts II gesteckt, um Raf zu hypnotisieren, damit sie die Vehicons durchschicken konnten. Als Soundwaves Plan, die Autobots in The Wave zu überfallen, schief ging, feuerte er seine ferngesteuerte Hand auf Bumblebee . Die Hand steckte in der Brust des Spähers und tauchte später auf, als Bumblebee und Raf betäubt waren. Trotz des Versuchs, Bumblebee zu töten, wurde Soundwaves Hand an ein Feuerwerk gebunden und hoch in die Luft geschossen. Starscream und Soundwave durchsuchten später die Wüste nach der fehlenden Hand und fanden mindestens einen Finger.

Megatron ließ Soundwave seine Absicht verbreiten, die Freiheitsstatue von den Medien der Welt zu zerstören. Unglücklicherweise fing das US-Militär alle Übertragungen ab, bevor sie empfangen werden konnten, was Megatron sehr unglücklich machte mit seinem Kommunikationsoffizier.

Transformers: Robots in Disguise 2015 Bearbeiten

Gefangen in der Schattenzone, folgte Soundwave Megatron zurück zur Erde, blieb aber auf dem Planeten stecken, nachdem Megatron gegangen war. Portale Einige Jahre nach der Wiedergeburt von Cybertron wurde eine Statue von Soundwave konstruiert. Seine Rolle im Krieg als Megatrons Oberleutnant und sein furchterregender Ruf als taktisches Genie waren auf Cybertron gut dokumentiert, ebenso wie seine Gefangenschaft in der Schattenzone während seiner letzten Schlacht an Bord des Raumschiffs Nemesis .

Nachdem er eine unbestimmte Zeit ziellos umhergewandert war, hatte Soundwave endlich die Chance, der Schattenzone zu entkommen, nachdem Fixit eine gestörte GroundBridge aktiviert und ein Portal zur Schattenzone eingerichtet hatte. Soundwave flog durch die Spaltung und, zusammen mit Laserbeak, überwältigte er Bumblebees-Team, und warf Bee in die Shadowzone . Mit dieser Aufgabe machte sich Soundwave daran, ein Radio-Array zu konstruieren, in der Hoffnung, Megatron zu kontaktieren und einen massenhaften Decepticon-Exodus auf die Erde auszulösen. Er wurde durch die Mätzchen von Fixit, Denny und Russell behindert, die ihn lange genug ablenken konnten, damit Grimlock und Strongarm zur Besinnung kamen. Die beiden Autobots erneuerten ihren Angriff auf den Decepticon und forderten Soundwave auf zu gehen. Während die Autobots und die Menschen sich mit Bumblebee neu gruppierten und sich mit ihm unterhielten, beendete Soundwave die Konstruktion seines Geräts. Im nächsten Versuch das Autobot-Team, zu behindern, jagte Soundwave Denny mit seinen Tentakeln in einen Kranich, während Russell die letzte Komponente seines Kommunikators stahl. Soundwave feuerte eine Flut von Portalen auf den Menschen ab, bis sie sich überlappten und ein weiteres Shadowzone-Portal öffneten, was Bumblebee erlaubte, zurückzukehren und gegen den Decepticon anzukämpfen. Denny stieß Soundwave mit seinem Kran zurück durch sein Portal und Fixit hielt das Portal lange genug offen, damit Strongarm und Grimlock Laserbeak in dasselbe Reich zurückbringen konnten.

Irgendwann während der Haft von Soundwave wurde ihm eine Gruppe genetisch veränderter Aktivierer-Mini-Kontrakte von einer unbekannten Gruppe zur Verfügung gestellt, um Waffen für ihn zu sammeln . Kollateralschaden Nachdem er Bumblebees Decepticon-Jäger erhalten hatte, gab Stuntwing ihn über ein GroundBridge-Portal an Soundwave zurück. Soundwave hat Trickout durch ein anderes Portal geschickt, um mehr von den Waffen zu finden, Defrosted und die Mini-Con kamen ihm einige Zeit später mit einem zweiten Decepticon-Jäger zurück, den er von Sideswipe erhielt . Die große Kluft beim Hallo-Testkehrte ohne eine Waffe zurück, Soundwave war unglücklich und drohte, die Mini-Con zu vernichten, die fliehen konnten. Guilty As Charged Goldgear würde später Erfolg haben, wo Hi-Test fehlschlug und Soundwave seinem Abschluss eines "Projekts" ein Stück näher kam. Zur gleichen Zeit begannen die Autobots zu erkennen, dass es eine Verbindung zu den Diebstählen ihrer Decepticon Hunters gab.

Nachdem Steeljaws Pack von einer Gruppe mysteriöser "Wohltäter" aus der Haft entlassen worden war, kontaktierte Soundwave sie über ein Portal und enthüllte, dass er mit den Wohltätern in Verbindung stand und sie auf ihre Ankunft auf der Erde oder auf schmerzhafte Deaktivierung vorbereitet hatte.

Nachdem er einige Kernbrennstäbe erhalten hatte, nutzte Soundwave, der nun zu einem neuen Körper- und Fahrzeugmodus umformatiert war, die Decepticon Hunters, um der Schattenzone zu entfliehen und sich mit ihm bei einem Demolitions-Derby zu verabreden. Dort enthüllte er einen transgalaktischen Beacon-Generator, der aus Trümmern in der Schattenzone konstruiert wurde und mit dem er Megatron zurück zur Erde beschwören wollte. Er wies die daraus resultierende Zerstörung des Lebens auf der Erde als Folge der Strahlung von den Stäben als Kollateralschaden zurück, sehr zu Steeljaws Abscheu. Nachdem er Steeljaw zum Rückzug gezwungen hatte, fuhr Soundwave fort, den Generator zum höchsten Punkt der Stadt, dem Crown City Bank Building, zu bringen. Nachdem er Autobots entdeckt hatte, schickte er Laserbeak auf der Suche nach Optimus Prime, bevor er von Bumblebees Team engagiert wurde. Mit der kombinierten Jäger Waffe konnte er Bumblebee und Strongarm einfrieren, er wurde von Sideswipe entwaffnet, bevor Bumblebee, befreit wurde ,benutzte er die Waffe , um zuerst die Enden von Soundwaves Tentakeln abzuschneiden, um ihn auf die Knie zu bringen und dann seinen Körper einzufrieren. Als der Generator ansprang, erklärte Soundwave, dass Megatron zurückkehren würde, bevor es plötzlich von einer Rakete von Optimus zerstört wurde, die mit Hi-Test verbunden war. Seine Mission scheiterte, Soundwave ging in Stasis. Er wurde dann von Optimus an Bord nach Cybertron zurückgebracht. Soundwave ging in Stasis.

Galerie Bearbeiten

Transformers: Prime Bearbeiten

Robots in Disguise Bearbeiten