FANDOM


A l uc01

Dieser Artikel/Abschnitt wird bearbeitet von:

Lugnut 20:53, 16. Aug. 2011 (UTC)

Dieser Benutzer plant in nächster Zeit daran zu arbeiten.
Diese Vorlage ist nur mit vollständiger Signatur mit Zeitstempel gültig!

Achtung!
Dem Benutzer dieser Vorlage ist es während des Bearbeitungszeitraums gestattet, fremde Beiträge zu seinem Artikel kommentarlos zu löschen!

Scourge (G1) und die Sweeps

Scourge und die Sweeps

Scourge war ein Decepticon, welcher von Unicron aus den Überresten eines verletzten Decepticon geschaffen wurde. Scourge war der Anführer der Sweeps.

Biografie Bearbeiten

Transformers: Generation 1 TV-Serie Bearbeiten

Transformers – Der Kampf um Cybertron Bearbeiten

Nachdem Megatron Unicrons Angebot – Megatron sollte für Unicron die Matrix der Führerschaft zerstören, dafür bekam Megatron von Unicron einen neuen Körper und neue Soldaten, die Megatron dienen –, gab Unicron Megatron einen neuen Körper und teilt ihm mit, dass er nun Galvatron sei, und schuf aus den Überresten des verletzten Decepticons Scourge und die Sweeps sowie Cyclonus und sein Geschwader. Dann fliegt Galvatron mit ihnen nach Cybertron, wo Galvatron Starscream, welcher gerade zum neuen Anführer der Decepticons gekrönt wurde, tötete. Dann wurde Galvatron zum neuen Anführer der Decepticons. Mit dem Ziel Ultra Magnus, welcher der Besitzer der Matrix war, zu töten, fliegt Galvatron mit Scourge, Cyclonus und den Sweeps zum Planeten Erde. Dort griffen sie Ultra Magnus und die Autobots an, diese flogen jedoch in zwei Raumschiffen davon. Aber Galvatron, Scourge, Cyclonus und die Sweeps verfolgten sie und griffen zunähst das Raumschiff an, in welchem Hot Rod, Kup und die Dinobots waren. Dieses stürzte dann auf Quintessa ab. Dann griffen Galvatron, Scourge, Cyclonus und die Sweeps das Raumschiff an, in welchem Ultra Magnus, Springer, Daniel Witwicky, Arcee, Blurr und Perceptor waren. Doch Diese ließen einen großen Teil des Schiffes sich lösen, auf welches Galvatron schoss und dieses zerstörte. Sie dachten, dass die Insassen des Raumschiffes nun tot und die Matrix vernichtet sei, doch die Insassen waren im anderen Teil der Schiffes gewesen und lebten deswegen noch. Wegen seines Scheiterns wurde Galvatron von Unicron gefoltert. Galvatron befahl Scourge, dass er ihn zu Unicron bringen solle. Nachdem Galvatron von Unicron die Information bekommen hatte, dass die Matrix und Ultra Magnus noch nicht vernichtet seien und dass Diese sich auf dem Müll-Planeten befänden, folgte Galvatron mit Scourge, Cyclonus und den Sweeps dort hin. Auf dem Müll-Planeten angekommen, griffen die Decepticons die Autobots an und zerstörten Galvatron das Raumschiff der Autobots. Nachdem Ultra Magnus Galvatron die Matrix nicht aushändigen wollte, befahl Galvatron den Sweeps Ultra Magnus zu zerstören. Was Diese auch taten – später wurde Ultra Magnus von den Junkions repariert.

3. Staffel Bearbeiten

Später sah Scourge zusammen mit den Sweeps und Cyclonus in Unicrons Kopf die letzte Aufzeichnung, auf der Galvatron zu sehen war. Auf dieser kämpfte Galvatron gegen Rodimus Prime und wurde von ihm in den Weltraum geworfen. Nachdem Cyclonus die Flugbahn von Galvatron berechnet hatte, stellte er fest, dass sich Galvatron auf dem Planeten Thrull war. Später berichtete Cyclonus auf Chaar, dass Galvatron noch am Leben sei. Dann sah Cyclonus Rodimus Prime und Grimlock und die Decepticons griffen die Beiden an. [1] Nachdem Rodimus Prime und Grimlock mit einem Raumschiff von Springer und Acree gerettet wurden und diese mit dem Schiff weggeflogen waren, begaben sich Scourge, Cyclonus und die Sweeps nach Thrull. Dort angekommen zog Scourge, auf Cyclonus Anweisung hin, Galvatron aus der Lava. Galvatron berichtete Scourge und den Sweeps, dass ihn das Lava stärker gemacht habe. Als Cyclonus sagte, dass er und die Sweeps Galvatrons Elitegarde werden würde, lachte Galvatron und griff Scourge und die Sweeps an. Doch der Kampf endete als einige Zeit danach Scourge zu Galvatron sagte, dass er jetzt nicht nur wüsste, dass er, Galvatron, der Anführer sei, sondern auch aus welchem Grund. Dann flogen Galvatron, Scourge, Cyclonus und die Sweeps von Thrull weg. [2] Cyclonus informierte Galvatron darüber, dass die Autobots und die Menschen eine Raumbasis zur Verteidigung der Erde gebaut hätten. Da Galvatron diese sehen wollte, flog er durch ein Raumtor. Scourge, die Sweeps und Cyclonus folgen dann ebenfalls durch das Raumtor. Als Galvatron, die Sweeps, Cyclonus und Scourge bei der Raumbasis angekommen waren, griffen sie diese an und vernichteten die Raumbasis. Danach verfolgten Galvatron, Scourge die Sweeps und Cyclonus das Autobot-Raumschiff, in welchem sich Blurr und Wheelie sich befinden, an. Dann verließen die beiden Autobots ihr Raumschiff und Galvatron, Scourge die Sweeps und Cyclonus verfolgen sie weiter, wobei Galvatron auf die beiden Autbots schießt. Nach einiger Zeit landeten Wheelie und Blurr auf Io. Da Galvatron der Meinung war, dass die beiden Autobots tot sind, bringen Scourge, Cyclonus und die Sweeps Galvatron, auf seinen Befehl hin, nach Chaar, wo sich die Decepticons zurückgezogen hatten. Als sie dort angekommen waren, informierte sie Blitzwing, dass die andern Decepticons weggeflogen wären, um gegen die Autobots zu kämpfen sowie dass sie von eigenartigen Geschöpfen angeführt würden. [3]

4. Staffel Bearbeiten

Transformers: The Headmasters Bearbeiten

Marvel Comics Bearbeiten

Marvel UK Comics Bearbeiten

G1 Scourge Comics

Scourge in den Marvel UK Comics


Dreamwave War & Peace Bearbeiten

Scourge, ein Vorbote von Unicron kam während der Großen Deaktivierung auf Cybertron an und reaktivierte Shockwave, um ihn zu beobachten. Als er ihn jedoch vor einer Meute von Sharkticons rettete, zeigte Shockwave seine Dankbarkeit in der Form, dass er ihm in den Rücken schoß. Er nahm Scourge gefangen und studierte seine Technologie.

Scourge entkam später und flog auf die Erde, wurde dort jedoch erneut von Shockwave niedergeschossen. Seine Überreste wurden von Menschen geborgen und ...

...dann ging Dreamwave pleite.

Dreamwave Armada Bearbeiten

Scourge, vermutlich ein Doppelgänger aus einer alternativen Zeitlinie, diente als einer von Unicrons Vorboten, zusammen mit alternativen Versionen von Thunderwing, Bludgeon, Dirge und Galvatron. Die Vorboten überfielen die Basis der Decepticons auf Cybertron und machten mit den anwesenden Transformern kurzen Prozess. Scourge und die anderen starben jedoch, als Jetfire die Basis in die Luft sprengte.

Hinter den Kulissen Bearbeiten

Im der englischen Version des Films Transformers – Der Kampf um Cybertron und in der englischen Fassung der Fernsehserie Transformers: Generation 1 wurde Scourge von Stan Jones gesprochen. In der deutschen Fassung wurde Scourge von verschieden Synchronsprecher gesprochen. In den G1-Folgen Das Hyperraumprogramm, Wenn du nicht kämpfst wirst du sterben, Die fünf Gesichter der Finsternis 1-5, Grimlocks neues Gehirn und Die Last der Verantwortung wurde Scourge von Holger Schwiers synchronisierte. Thomas Rau sprach Scourge in den G1-Folgen Die Wiedergeburt 1-3, Erwachen im Dunkeln und Die Geburtstagsparty. Für die G1-Folgen Der Geist von Starscream und Der Geist im Roboter übernahm Gernot Duda die Synchronisation von Scourge. In der G1-Folge Das Geheimnis der Quintessons wurde Scourge von Reinhard Brock gesprochen. Thomas Albus sprach Scourge in der TV-Version von Transformers – Der Kampf um Cybertron. Für Transformers: Generation 2 übernahm Peter Zilles die Synchronisation von Scourge.

Namen des Charakters im Ausland Bearbeiten

Weitere Namen:

  • Französisch-Kanada: Fléo
  • Italien: Sheriff

Transformers Battle Tactics Bearbeiten

Level 1-18 Kostet Rekrutierung
D R Sco - Scourge pose

Scourge

60 x Cybermetal

25 x Transmetal

15 x Scout Core

Fraktion:Decepticon

Klasse:Scout

Rekrutierungszeit:1d

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Transformers: Generation 1Die fünf Gesichter der Finsternis 1
  2. Transformers: Generation 1Die fünf Gesichter der Finsternis 2
  3. Transformers: Generation 1Die fünf Gesichter der Finsternis 3

Spielzeug Bearbeiten


Generation 1 Bearbeiten

G1Scourge

Das sollen Fledermausflügel sein?

  • Scourge (1986)
    • Decepticon Jet
    • (Weitere Merkmale der Figur)
(Beschreibung und Foto(s) der Spielzeugfigur)


(Beschreibung und Foto(s) der Spielzeugfigur)


Titanium Bearbeiten

  • Scourge (2006)
    • Titanium 6-inch transformierbare Figuren
(Beschreibung und Foto(s) der Spielzeugfigur)

Externe Links Bearbeiten

Brauche Input

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.