FANDOM


A l uc01.gif

Dieser Artikel/Abschnitt wird bearbeitet von:

Lugnut 15:45, 4. Jun. 2011 (UTC)

Dieser Benutzer plant in nächster Zeit daran zu arbeiten.
Diese Vorlage ist nur mit vollständiger Signatur mit Zeitstempel gültig!

Achtung!
Dem Benutzer dieser Vorlage ist es während des Bearbeitungszeitraums gestattet, fremde Beiträge zu seinem Artikel kommentarlos zu löschen!

Porter C. Powell.jpg

Porter C. Powell

Porter C. Powell war ein Mensch. Er war Vorstandsvorsitzender von Sumdac-Systems und über eine kurzen Zeitraum der Geschäftsführer von Sumdac-Systems.

Biografie Bearbeiten

Nachdem Prometheus Black eine Bioaufpeckkur hergestellt hatte, um die Roboterära zu beenden, gab es einem Showkampf, bei dem seine die Aufbaukur eingesetzt wurde. Dieser Showkampf endete mit einer ziemlich großen Zerstörung, woraufhin Mr. Porter C. Powell Prometheus Black mitteilte, dass sie ihm weder Versuchspersonen noch Geld zur Verbesserung seiner Erfindungen zur Verfügung stellen würden. [1]

Porter C. Powell war mit dabei, als Isaac Sumdac die verbesserten Dinobots vorführte, doch als die Dinobots angriffen lief er davon. [2]

Nachdem Isaac Sumdac, der Geschäftsführer von Sumdac Systems, verschwunden war, übernahm Sari Sumdac die Firma ihres Vaters. Porter C. Powell benachrichtigte Sari Sumdac und sagte ihr, dass er entsetzt festgestellt habe, dass sie Geld für die Suche nach ihrem Vater verschwenden würde und fragte sie, ob es nicht mal Zeit dafür wäre, dass sie sich damit abfindet. Sari meinte, dass ihr Vater das Gleiche für sie tun würde. Daraufhin meinte Porter C. Powell, dass in der Wirtschaft kein Platz für Sentimentalitäten wäre und dass ein Kind nicht vernünftig für Sumdac-Systems entscheiden könne. Sari sagte daraufhin, dass die Firma immer noch Sumdac-Systems heißen würde und dass sie so lange hier bleiben würde, bis sie ihren Vater gefunden habe. Dann wurde ohne Gegenstimme beschlossen, dass Porter C. Powell der neue Geschäftsführer von Sumdac-Systems würde, dies teilte er auch Sari Sumdac mit, welche meinte, dass sie dies nicht tun könnten, da Sumdac-Systems immer noch ihrer Familie gehören würde. Doch Porter C. Powell meinte, dass kein Dokument belege, dass es sie überhaupt gibt. [3]

Nachdem er Sari Sumdac aus und aus dem Gebäude von Sumdac-Systems raus geworfen hatte, kam der neue Mitarbeiter Henry Masterson, auch bekannt als Headmaster, welcher Saris Zimmer als Forschungsraum bekam. Porter C. Powell wollte Henry Masterson für ihn Militärbots und Headmaster Einheit zu entwickeln. Henry Masterson war einverstanden, und holte sich zu diesem Zweck Sentinel Primes Köper. Einige Zeit danach kam Optimus Prime zu Porter C. Powell. Optimus Prime wollte von ihm wissen wo Henry Masterson sei. Porter C. Powell antworte ihm das Henry Masterson nicht im Gebäude von Sumdac Systems sei, worauf hin Optimus Prime wieder gien. Dann kontaktierte Porter C. Powell Henry Masterson und sagte ihm, dass Optimus Prime eben da war und wissen wollte wo er sei und das ihr gut öffentlicher Ruf nicht beschädigt werden sollte. Als es Optimus Prime gelungen war, Henry Masterson in einem Kampf zu besiegen, sollte dieser ins Gefängnis kommen, doch Porter C. Powell hielt Captain Fanzonel davon da er die Argumente vorbrachte, dass das Schiff, auf welchem der Kampf stattgefunden und welches davon beschädigt wurden war, Sumdac-Systems gehören würde und das der Alien Roboter ja keine Rechte haben, sowie das der Kampf in Gewässern zwischen den USA und Kanada sattgefunden habe, dass diese wohl nicht mehr zu seinem Zuständigkeitsbereich gehören würde. [4]

Als Sumdac-Systems keinen neuen Vertrag mit der Stadt Detroit hatte, wurden die Müll-Bots nicht von Sumdac-Systems repariert, weshalb die Straßen der Stadt Detroit voller Müll waren. Sumdac-Systems hatte derweil etwas Neues erfunden: müllfressende Mikrobots. Ein Wissenschaftler von Sumdac-Systems sagte zu Porter C. Powell, dass diese um einiges günstiger zu produzieren wären, worauf Porter C. Powell antwortete, dass die Stadt hingegen Sumdac-Systems mehr dafür bezahlen müsste. Für eine Präsentation, in der dem Bürgermeister ein Mikrobot gezeigt werden sollte, sollten ihm diese mit einem Fahrzeug gebracht werden. Doch während der Fahrt löste der Fahrer Alarm aus, weshalb Porter C. Powell persönlich bei dem Fahrzeug vorbeischaute. Dort teilte ihm Fanzonel mit, dass der Mikrobot nicht mehr da sei. Dann fuhr Porter C. Powell zum Bürgermeiste und teilte diesem mit, dass sie die Präsentation auf einen anderen Termin verschieben müssten. Doch als Porter C. Powell und der Bürgermeister sich noch nicht über den Vertrag einig geworden waren, wurden sie beide und die Gehilfin des Bürgermeistes von Ratchet gepackt, welcher drohte, sie drei in den Fluss zu schmeißen, wenn sie jetzt nicht eine Lösung für das Müll-Problem finden würden. Daraufhin willigte Porter C. Powell ein, dass Sumdac-Systems die Müll-Bots wieder reparieren würden und die Gehilfin des Bürgermeistes meinte, dass sie den Vertrag von Sumdac-Systems und der Stadt verlängern würden. [5]


Später wurde Porter C. Powell, als Isaac Sumdac von den Autobots aus Megatrons Versteck gerettet wurde, von Isaac Sumdac zusammen mit Henry Masterson aus Sumdac-Systems raus geschmissen. [6]

Hinter den Kulissen Bearbeiten

In der englischen Version von Transformers: Animated wird Porter C. Powell von Bumper Robinson gesprochen. In der deutschen Version wird Porter C. Powell von Klaus Lochthove synchronisiert.

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Der Säureangriff
  2. Drachenkämpfer
  3. Die Elitegarde
  4. Headmasters Rückkehr
  5. Die Müll-Bots
  6. Transwarped

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki