FANDOM



Megatron war der Anführer der Decepticons und der Rivale von Optimus Prime, der früher unter dem Namen Orion Pax genannt war. Auf Cybertron waren Orion und Megatron sowas wie Brüder. Er trat vor den Hohen Rat um zum nächsten Prime ausgerufen zu werden. Da aber Megatron Cybertron durch Tyrannei und Diktatur zu seinem Wohlstand zurückführen wollte, entschied sich der Rat, Megatron nicht zum Prime zu machen, sondern den jungen Orion Pax, der fortan Optimus Prime genannt wurde. Megatron beschloss Rache an den Hohen Rat zu nehmen und zerstört mithilfe seiner neuen Armee, die er fortan Decepticons nannte.

Leben auf Cybertron Bearbeiten

Einst als Megatronus bekannt, kämpfte er als Gladiator auf Cybertron. Er wollte Cybertron ändern, um dem Planeten wieder den einstigen Wohlstand zurückzugeben. So kam er in Kontakt mit Orion Pax, welcher seine Ansichten teilte. Als er begann, sich in die Politik von Cybertron aktiv einzumischen, benannte Megatronus sich in Megatron um und trat vor den Rat von Cybertron, um ihn zum nächsten Prime zu ernennen. Da Megatron aber Cybertron durch Tyrannei und Diktatur zu seinem Wohlstand zurückführen wollte, entschied man sich gegen eine Ernennung und vergab den Titel stattdessen an den jungen Orion Pax, welcher fortan Optimus Prime genannt wurde. Daraufhin gründete Megatron eine eigene Partei auf Cybertron mit dem Namen Decepticons und griff den hohen Rat an, was schlussendlich den großen Krieg um Cybertron auslöste. Als er bemerkte, dass der Krieg nicht gewonnen werden konnte, verschwand er in der Dunkelheit des Weltraums auf der Suche nach dem sagenhaften dunklen Energon.

Auf der Erde Bearbeiten

Prime-megatron-s01e---darkenergon

Megatron mit einem Splitter dunklem Energon

Nach vielen Jahren fand Megatron endlich dunkles Energon und kehrte zu seinen Untergebenen auf die Erde zurück. Er beabsichtigte, mit Hilfe des Energons tote Transformer wieder zum Leben wecken, um so eine Armee von Untoten aufzustellen, mit deren Hilfe er die Autobots besiegen und die Erde erobern wollte. Um selbst stärker zu werden, rammte er sich selbst ebenfalls ein Stück dunkles Energon in die Brust, woraufhin er die Kontrolle über die cybertronischen Zombies erhielt. Er ließ einen großen Kristall von dunklem Energon durch eine Weltraumbrücke nach Cybertron schicken, woraufhin tausende Gefallene zu Zombies wurden und durch die Weltraumbrücke auf die Erde wollten. Doch die Autobots verhinderten dies. Die Weltraumbrücke wurde zerstört und man dachte, dass Megatron bei der Explosion umgekommen war. Doch Soundwave entdeckte ein Signal in der Nähe der Koordinaten der früheren Weltraumbrücke, und Starscream fand ihn in Stasis liegend im Weltall treibend und brachte ihn zurück auf das Decepticon-Raumschiff Nemesis, wo sich der Decepticon-Medic Knockout um seine Genesung kümmerte.

640px-Prime-megatron-s01e07-lifesupport

Megatron in Stasis


Als Optimus von der Cybertronischen Pest befallen wurde, gelang es Bumblebee und Arcee, an Bord der Nemesis zu gelangen. Dort entdeckten sie den nach wie vor in Stasis liegenden Körper von Megatron. Um an ein Heilmittel gegen die Pest zu gelangen, ließ Bumblebee sich mit Megatron verbinden. Es gelang ihm, ein Heilmittel zu finden, aber als die Verbindung getrennt wurde, gelang es Megatrons Geist in Bumblebees Körper zu flüchten. Er schaffte es, Bumblebees Körper zu kontrollieren, holte sich ein Stück dunkles Energon und reparierte seinen Körper. Durch eine erneute Verbindung konnte Megatron wieder in seinen Körper zurückkehren. Er ging zu Starscream und richtete ihn übel zu, weil er sich daran erinnerte, dass dieser seine Stasis durch das Entfernen eines Splitters Dunklen Energons von Megatrons Körper herbeigerufen worden war.


Transformers: Robots in DisguiseBearbeiten

Tim Cahill postete auf seinem Instagramaccount zwischen Staffel 2 und 2.5 der TV-Serie Transformers: Robots in Disguise ein Bild mit einem Synchronsprecherstudio und dem Sprecher Frank Welker. Dieser ist im Universum von Transformers dafür bekannt die Stimme von Megatron zu übernehmen. Ob der Charakter in Staffel 3 in Erscheinung tritt ist noch unbekannt.[1]


Quellen Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

Concept ArtBearbeiten

ScreenshotsBearbeiten


Referenzfehler: <ref>-Tags existieren, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.