FANDOM


Dieser Artikel beschreibt die Kombinationstechnologie der Tranformers. Entwickelt wurde diese Technologie von dem Decepticon Wissenschafler Flatline. Flatline entwickelte verschiedene Projektstufen und Prototypen.

Flatlines ProjekteBearbeiten

004-Devastator 1308338736.jpg

Eine Wahre Naturgewalt: Devastator

Sein erstes und größtes Projekt war Devastator, welchen Flatline für The Fallen entwickelte um absolute Macht auszuüben. Dafür stellte ihm The Fallen so viele seiner Constructicon-Dronen zur Verfügung wie Flatline verlangte. Devastator konnte daher aus nahezu beliebig vielen Constructicons bestehen.

Kern der Kombinationstechnologie war es den Verstand der einzelnen Individuen zu unterdrücken und in ein neues kollektives Bewusstsein mit all seinen Stärken zu zwingen, was jedoch fatale Folgen auf die Psyche der Individuen hatte. Bei Devastator hatte dies zur Folge das er zwar mit Abstand der stärkste und größte Decepticon aller Zeiten wurde, aber sein Verstand wurde von den immer währenden Schmerzen und der seelischen Grausamkeit derart benebelt, dass er nur noch reagieren statt agieren konnte. Von Wut und Schmerz getrieben zerstörte er alles in seiner Umgebung, was ihm letztlich zu seinem Namen verhalf. Nach The Fallens verschwinden, schloss er sich Megatron an, welcher ihm versprach, das wenn er ihm treue schwören würde, er ihm im Gegenzug all seinen Schmerz nehmen würde. Verblendet von der Hoffnung auf Erlösung folgte Devastator von nun an Megatron.

Event-003-Skids-Mudflap 1308338736.jpg

Intelligenz war leider nicht Ihre Stärke: Skids und Mudflap in Action

Ein weiteres Projekt Flatlines war die Kombination der beiden Autobot Protoformen Skids und Mudflap, welche beide als ausserordentlich charakterschwach und dumm gelten, jedoch zumindest einseitig über große körperliche Kräfte verfügen. Flatline sollte hier testen ob es gelingen kann aus niederen Attributen Intelligenz und Stärke zu schaffen, sowie diese in einem Synergieeffekt zu vereinen. Das Projekt schlug jedoch fehl, was darin resultierte das Skids und Mudflap sich nur im Alternativmodus vereinigen konnten, jedoch ohne die Geistigen Fähigkeiten zu vereinigen. Gleiches galt für die Körperlichen Fähigkeiten.

Arcetripletcombinier.jpg

Gemeinsam sind Sie stark: Die Triplets Arcee, Chromia und Elita-1

Unter der Führung von Thundercracker erhielt Flatline, nachdem dieser bei Megatron wegen seinem Fehlschlag mit den Autobot Zwillingen in Ungnade gefallen war, erneut die Möglichkeit seine genialität unter Beweis zu stellen. Thundercracker versorgte Flatline mit verwundeten und offline gegangenen Autobots und Decepticons. Durch einen glücklichen Zufall erhielt er von Shockwave die Autobotschwestern Arcee und Chromia, sowie einige Jahre später bei der Schlacht um die Weltraumbrücke auf dem Mars Elita-1 von Thundercracker. Auf Grund der von jeher vorhandenen intimen Verbindung der 3 Schwestern entwickelte Flatline in relativ kurzer Zeit 3 sehr starke und intelligente Individuen, welche mittels eines Kortikalchips permanent geistig verbunden waren. Die Verbindung war so stark das jede der Schwestern die Gedanken, Taten und Gefühle (egal ob seelisch oder körperlich) der anderen hörte, fühlte und erlebte. Die drei Schwestern waren zudem in der Lage sich in ein Triplet zu transformieren, einer Kombinationsform ihrer 3 Roboterformen, eine Kombination ihrer Alternativmodi war nicht möglich. Diese Form war extrem Schlagkräftig und der Ironhides mehr als ebenbürtig. Um die drei Schwestern zu kontrollieren, wollte Flatline Unterbrecherchips in diese einbauen, aber kurz bevor ihm dies möglich war, gelang den Schwestern die Flucht aus Flatlines Labor, wobei diese auch die dort gefangenen Zwillinge Skids und Mudflap befreiten.

Transformers 2 Artwork Pics 50.jpg

Erfolg auf EINER Linie: Reedman

Die Wohl am besten gelungenste Kombination aus multiplen Robotern gelang Flatline definitiv bei den Microcons, einer kleinen käferähnlichen Subrasse der Transformer, welche in großer Anzahl auf Cybertron zu finden waren. Es gelang Flatline tausende von Microcons so zu programmieren, das diese sich auf submolekularer Ebene verbinden konnten. Auch gelang es Flatline der kombinierten Form der Microcons eine künstliche und steuerbare Intelligenz einzupflanzen. Flatline verzichtete bei den Microcons mit Absicht auf Größe und Durchschlagskraft und konzentrierte sich vielmehr auf die Schöpfung des perfekten Infiltrators, was die Aufmerksamkeit des Kommunikationsoffiziers von Megatron - Soundwave - erregte. Dieser benannte die Kombinationsform Reedman. Flatline konzipierte Reedman so, das er bei frontaler Ansicht von Vorne und von Hinten nahezu unsichtbar war, ideal für verdeckte Ermitlungen und Einsätze. Zudem waren alle Aussenkanten von Reedman rasiermesserscharf, so das er sich durch nahezu alle Materialien schneiden konnte. Diese Fähigkeiten veranlassten Soundwave dazu Flatline derart unter Druck zu setzen, bis dieser ihm Reedman unterstellte. Soundwave nutze Reedman jedoch nur indirekt, indem er Reedman von Ravage an seine Einsatzorte bringen lies.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki