FANDOM


Komm schon, die Erde ist eben unberechenbar! Das macht ihren Charme aus!
- Bumblebee

Geister und Betrüger/Urlaub in der Geisterstadt ist die vierundzwanzigste Episode der ersten Staffel der TV-Serie "Transformers: Robots in Disguise".

Ein kleiner Bildungsausflug verwandelt sich in eine Decepticon-Jagd, als Bee und die Bots in einer Geisterstadt aus dem Wilden Westen über einen chamäleonartigen Flüchtling stolpern.[1]

HandlungBearbeiten

Denny und Russell Clay kehren von ihrem Campingausflug zurück und sind wegen des starken Regens arg durchnässt. Die Autobots Sideswipe, Strongarm und Grimlock fangen bei dem Gedanken von Urlaub an zu träumen wie wohl die Urlaube auf Cybertron wären. Bumblebee widerspricht ihnen und meint, dass die Erde gar nicht so schlimm sei und man auf ihr auch tolle Erlebnisse und Erfahrungen machten könnte. Er schlägt vor mehrere Ausflüge zu unternehmen, um die drei Bots davon zu überzeugen.

Fixit gibt mutwillig ein paar Koordinaten für die Erdbrücke ein und die Autobots landen auf einem Krater eines aktiven Vulkans und können sich gerade noch so aus der riskanten Lage befreien. Beim zweiten Versuch landen die Autobots in einer amerikanischen Wüstenlandschaft und erreichen die Geisterstadt Edmondville. Während Bumblebee begeistert davon zu sein scheint wie im Wilden Westen zu leben, sind die Jungbots es weniger. Währenddessen beobachtet der Decepticon Pseudo die Gruppe.

Als eine Touristengruppe mit einem Fernbus auftaucht erlauben sich die Bots einen Scherz und erschrecken die Gruppe in dem Glauben, dass es sich um eine echte Geisterstadt handeln würde und können sie so wieder wegscheuchen. Bumblebee schneidet jedoch auch das Thema an, dass er von etwas oder jemanden verfolgt werden würde. Um der Spur auf die Schliche zu kommen will er nach dem Wesen suchen und teilt das Team auf. Pseudo legt Fallen aus und sperrt kurzzeitig Strongarm zusammen mit den Mini-Cons Jetstorm und Slipstream ein. Bumblebee erfährt, dass es sich um Pseudo handelt, der als Meisterspion in seiner Vergangenheit auf Cybertron arbeitete. Doch dieser ist den Bots ein Stück voraus und kopiert das Aussehen der Bots und gibt sich als zweiten Drift aus, wird jedoch entlarvt, da er keinerlei Mini-Cons bei sich trägt. Er versucht in die nahegelegene Mine zu flüchten und erneut teilen sich die Autobots in der Mine auf um den Con zu finden und werden von ihm durch seine chamäleonartigen Tricks überrumpelt.

Es gelingt ihnen ihn einzufangen, doch Pseudo kann sich befreien und flieht aus der Mine heraus und will, als Lokomotive getarnt, davonkommen. Doch die zwei Mini-Cons können ihn stoppen und ihm das Handwerk legen. Die Strongarm, Sideswipe und Grimlock geben zu, dass es doch ein paar Dinge gibt, die auf der Erde Spaß machen und einem Freude bereiten können.

CharaktereBearbeiten

Autobots Decepticons Menschen
  • Pseudo/Psulu (?; In der deutschen Sprache)

ZitateBearbeiten

  • Bumblebee: "Komm schon, die Erde ist eben unberechenbar! Das macht ihren Charme aus!"
  • Drift: "Ich würde flüssige Lava anders nennen als...charmant."
  • Drift: "Menschen dürfen Angst zeigen, Krieger aber nicht."
  • Slipstream: "Das war keine Angst Meister!"
  • Jetstorm: "Das war ein kleiner taktischer Rückzug! Um kampfbereit zu sein!"

TriviaBearbeiten

PreviewsBearbeiten

BilderBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Folge "Geister und Betrüger" auf fernsehserien.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki