FANDOM


Die fünf Gesichter der Finsternis 3 (US-Titel Five Faces of Darkness 3) ist die dritte Folge der dritten Staffel der Fernsehserie Transformers: Generation 1. Wie alle fünf Folgen von Die fünf Gesichter der Finsternis wurde auch diese Folge von Flint Dille geschrieben. Am 17. September 1986 wurde Die fünf Gesichter der Finsternis 3 zum ersten Mal in den USA gesendet. Zu ersten Mal in der deutschen Sprache wurde die Folge am 28. Juni 1990 auf den Sender RTL ausgestrahlt.

Handlung Bearbeiten

Die Handlung setzt die von Die fünf Gesichter der Finsternis 2 fort. Ein Trümmerteil von Quintessa trifft das Schiff der Autobots und zerstört es. Die Besatzung – die Arie-Bots, Rodimus Prime, Ultra Magnus, Kup, Spike, Springer, Arcee, Grimlock und der Richter Deliberata – fliegen nun ohne Schiff durch den Weltraum. Währenddessen teilt Cyclonus Galvatron mit, dass die Autobots gemeinsam mit den Menschen eine Raumbasis zur Verteidigung des Planeten Erde errichtet hätten. Galvatron meint, dass er sich das an sehen müsste, und fliegt durch ein Raumtor. Die Sweeps, Scourge und Cyclonus folgen ihm. Ultra Magnus, welcher ihre Flugbahn berechnet hat, teilt den andern mit, dass sie in ca. 1200 KM auf ein Objekt stoßen würden. Zur selben Zeit kommen Galvaton, Cyclonus, Scourge und die Sweeps bei der Raumbasis, welche zwischen Mars und Jupiter liegt, an. Blurr und Wheelie sind ebenfalls gerade dort angekommen. Galvatron, Scourge, die Sweeps und Cyclonus zerstören die Raumbasis. Blurr und Wheelie fliegen in Richtung Jupiter. Dann schießt Galvatron auf Wheelies und Blurrs Schiff und es stürzt ab. Marissa Faireborn berichtet Blaster, dass sie auf dem Schirm sehen, wie ein Schiff der Autobots von Decepticons unter Beschuss genommen wird. Blaster gibt Marissa Faireborn den Auftrag, dorthin zu fliegen, woraufhin sie los fliegt. Wheelie und Blurr verlassen das Schiff zusammen mit den Transformierungsgenerator von Metroplex. Galvatron transformiert sich in eine Kanone und schießt auf das Schiff der Autobots – wodurch dieses zerstört wird. Dann schießt Galvatron auf Wheelie und Blurr. Die Quintessons stellen währenddessen fest, dass die Matrix der Führerschaft und der Anführer der Autobots sowie die anderen Autbots, die sich kurz vor der Vernichtung von Quintessa befanden, nicht zerstört wurden. Um die Autobots ein für allemal auszulöschen, beschließen die Quintessons, ein Bündnis mit den Decepticons zu schmieden. Unterdessen fallen die Autobots, Spike und Deliberata auf der Weltraumplattform Goo 8739B, welche aus klebrigen Material besteht. Währenddessen stürzen Blurr und Wheelie auf den Jupitermond Io. Da Galvatron die beiden Autobots für tot hält, befehlt er Cyclonus, Scourge und den Sweeps, dass sie ihn nach Chaar bringen sollen. Auf Goo wird Springer von einer fliegenden Maschine eingesaugt. Die Quintessons sind nun auf Chaar angekommen und bringen den Decepticons Energonwürfel mit. Nachdem einer der Decepticons ein Energonwürfel probiert hat, stürzen sich die Decepticons auf die Energonwürfel. Rodimus Prime, schafft es, die Saugkraft der Maschine, die Springer eingesaugt hat, lahm zu legen. Auf Chaar teilen die Quintessons den Decepticons mit, dass sie die Decepticons für immer mit Energon beliefern würden, wenn sie die Autobots vernichten würden. Blitzwing meint, dass die Quintessons etwas anders wollten und dass er sie doch kennen würde, aber dass er sich nicht mehr daran erinnern würde. Dann stimmen die Decepticons untereinander darüber ab, ob sie das Angebot der Quintessons annehmen. Da alle – außer Blitzwing – dafür waren, nehmen die Decepticons das Angebot an. Einer der Quintessons sagt, dass die Decepticons sich nun an Bord ihres Schiffes begeben sollen. Die Decepticons – außer Blitzwing – gehen an Bord und zusammen mit den Quintessons verlassen sie Chaar. Danach sind Galvatron, Cyclonus, Scourge und die Sweeps auf Chaar angekommen. Dort teilt Blitzwing Galvatron mit, dass die anderen Decepticons losgezogen sind, um gegen die Autobots zu kämpfen und dass sie von seltsamen Geschöpfen angeführt würden. Dann brechen Galvatron, Cyclonus, Scourge und die Sweeps auf, um die andern Decepticons zu holen. Marissa Faireborn berichtet Blaster, dass auf Io aus Metall bestehende Objekte seien. Blaster fragt, ob dies Autobots seien. Marissa Faireborn antwortet, dass sie es noch nicht wissen und dass sie dorthin fliegen würde. Auf Goo werden die Autobots aus der Luft von den Decepticons, welche aus dem Schiff der Quintessons kommen, angegriffen.

Darmatis personae Bearbeiten


Vorlage:Navigationsleiste

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki