FANDOM



Die dunkle Macht erhebt sich 5 (US-Titel: Darkness Rising 5) ist die fünfte Folge der Fernsehserie Transformers: Prime und ist der fünfte und letzte Teil des Fünfteilers Die dunkle Macht erhebt sich. Die dunkle Macht erhebt sich 5 wurde von Joseph Kuhr geschrieben. In den USA fand die Erstausstrahlung der Folge am 3. Dezember 2010 auf dem Sender The Hub statt. Die Erstausstrahlung der Folge in deutscher Sprache erfolgte am 21. Oktober 2011 auf dem Fernsehsender Nickelodeon.

Handlung Bearbeiten

Optimus Prime sagt, dass er und die anderen Mitglieder von Team Prime Megatron daran hindern müssten, dass Dieser dunkles Energon über seine Weltraumbrücke nach Cybertron schickt, sonst würde dort das dunkle Energon, dass die gefallen Krieger wiederbelebt, diese würden dann über die Weltraumbrücke zur Erde gelangen und dort dafür sorgen, dass die Menschheit von Megatron unterdrückt wird. Arcee sagt zu Jack, welcher sich dazu entschlossen hat, Team Prime zu verlassen, dass sie noch nicht bereit wäre, ihm Lebewohl zu sagen und dass der Grund dafür wäre, entweder dass sie gerade Cliffjumper, welcher ihr nahe stand, verloren habe oder dass ihr etwas an Jack liege. Ratchet sagt währenddessen zu den anderen Mitgliedern von Team Prime, dass er die Position von Megatrons Weltraumbrücke heraus gefunden habe – sehr hoch oben in der Umlaufbahn der Erde. Auch wenn das Risiko besteht, dass wenn Team Prime versucht, mit der Erdbrücke zu der Weltraumbrücke zu kommen, dass Team Prime über alle Sterne verteilt wird, sagt Optimus Prime, dass Team Prime nur mit der Erdbrücke eine Chance habe, die Weltraumbrücke vor Megatron zu erreichen. Dann kommt Jack, welcher sich offensichtlich dazu entschieden hat, wieder zu Team Prime zu kommen, zusammen mit Arcee zusammen im Hauptquartier. Kurz darauf gelangen die Mitglieder von Team Prime – außer Ratchet, welcher im Hauptquartier von Team Prime bleibt – über die Erdbrücke zu Megatrons Weltraumbrücke. Die Mitglieder von Team Prime aktvieren die Schwerkraft und können so auf der Weltraumbrücke stehen. Optimus Prime sagt, da sie keine Möglichkeit haben, die Weltrumbrücke auszuschalten, würde sie dafür sorgen, dass nichts durch oder aus der Weltraumbrücke komme. Dann sagt Optimus Prime, dass das interstellare Navigationssystem der Decepticons ersthaften Schaden erlitten habe. Woraufhin Bulkhead sagt, dass er dies gemacht habe. Anschließend sagt Optimus Prime zu Ratchet, dass wenn Megatron trotz dieses Problems die Verbindung zu seiner Weltrumbrücke herstellen konnte, er über ein alternatives, ferngesteuertes Steuerungssystem verfügen müsse. Woraufhin Ratchet sagt, dass so viel wie er über die Technologie auf der Erde wisse, kein Radioteleskop genügend Energie habe, um Cybertron zu erfassen. Rafael fragt dann, was mit einer Menge vernetzter Radioteleskope sei, wie die Großteleskopanlage in Texas. Woraufhin Optimus Prime meint, dass Rafael gut mitgedacht habe. Dann kommen sie auf die Idee, dass wenn sie Rafael in die Großteleskopanlage rein bringen würden, er den Zugriff der Decepticons verhindern könnte. Woraufhin Optimus Prime meint, dass dies zu gefährlich sei, da die Decepticons dort seien würden. Woraufhin Jack sagt, dass Optimus Prime es selber gesagt habe, dass es hier um mehr als um die Sicherheit von drei Menschen ginge. Miko fügt hinzu, dass wenn Megatron Plan aufgehen würde, sie, Jack und Rafael, sowie alle Menschen auf der Erde erledigt wären. Woraufhin Optimus Prime nach Rafaels Meinung fragt. Dieser meint, dass er es gerne versuchen würde, den Zugriff der Decepticons zu verhindern. Starscream sagt unterdessen zu Megatron, dass er glaube, dass die etwas im Schilde führen. Megatron entgegnet tatsächlich und gibt den Befehl, die Mitglieder von Team Prime zu vernichten. Woraufhin Vehicons auf die Mitglieder von Team Prime zu fliegen. Zur selben Zeit kommen Rafael, Miko und Jack über die Erdbrücke bei der Großteleskopanlage in Texas an. Team Prime kämpft währenddessen gegen die Vehicons. Zur selben Zeit sagt Rafael zu Jack und Miko, dass er im System sei und dass die Decepticons ebenfalls im System seien, da er Grafiken mit denselben fremdartigen Gleichungen sehe, wie auf ihrem Schiff, sowie dass er sie auf seinen USB Stick runterladen könne. Zudem sagt Rafael, dass die Decepticons die Weltraumbrücke mit den Teleskopen synchronisieren, aber dass er dazwischen käme. Soundwave, welcher im ebenfalls in der Großteleskopanlage ist, richte die Teleskope auf Cybertron aus, doch nach kurzer Zeit macht Rafael dies rückgängig, bevor die Decepticons dunkles Energon über ihre Weltraumbrücke nach Cybertron transportieren. Woraufhin Megatron Starscream fragt, warum die Weltrumbrücke jetzt nicht mehr auf Cybertron ausgerichtete sei. Da dieser offensichtlich auch die Antwort nicht weiß, fragt Starscream Soundwave dies. Über die Überwachung sieht Soundwave das Rafael, Miko und Jack im Gebäude sind. Woraufhin Soundwave die drei Menschen angreift und besiegt, doch anstatt die drei Menschen zu töten kappt Soundwave die Verbindung, sodass die Teleskope endgültig auf Cybertron ausgerichtet sind. Dann wirft Megatron dunkles Energon durch die Weltraumbrücke. Optimus Prime versucht zu verhindern, dass das dunkle Energon nach Cybertron gelangt, indem er auf dieses schießt. Dennoch gelangt das dunkle Energon nach Cybertron und belebt dort gestorbene Krieger wieder. Optimus Prime sagt zu Ratchet, dass sie die Weltraumbrücke zerstören müssten. Woraufhin Ratchet sagt, dass wenn er wüsste wie die Weltraumbrücke aufgebaut ist, er vielleichte eine technische Möglichkeit finden könnte, wie man die Weltraumbrücke zerstören könne. Dann fragt Rafael, welcher mittlerweile wieder im Hauptquartier von Team Prime ist, ob ihm dabei eine Grafik helfen würde, die er runtergeladen habe. Ratchet fragt Optimus Prime, ob er sicher sei, dass die Zerstörung der Weltraumbrücke die einzige Möglichkeit sei, da die Weltraumbrücke ihre einzige Chance sei, wieder nach Cybertron zu gelangen. Woraufhin Optimus Prime sagt, dass er befürchte, dass die Zerstörung der Weltraumbrücke die Möglichkeit sei, zu verhindern, das Megatrons Streitmacht aus Untoten zur Erde gelangt. Dann sagt Optimus Prime zu Arcee, Bumblebee und Bulkhead, dass sie Ratchets Anweisungen folgen sollen. Megatron landet neben Optimus Prime. Woraufhin Optimus Prime sagt, dass er Megatrons Streitmacht aus Untoten vielleicht von ihrem Ziel abbringen könne, wenn er denjenigen töte, welcher die Streitmacht beherrsche. Megatron meint, dass dies sehr unwahrscheinlich sei, da ihn die ganze Macht seiner Streitkräfte durchfließe. Optimus Prime sagt zu Megatron, dass einer von ihnen leben würde und dass der andere fallen würde. Dann beginnt ein Duell zwischen Optimus Prime und Megatron. Als Optimus Prime am Boden liegt und Megatron gerade zum Schlag auf Optimus Prime ausholt, wird Megatron von Starscream kontaktiert, welcher Megatron mitteilt, dass er glaube, dass die Autobots etwas unterhalb der Weltraumbrücke im Schilde führen würden. Woraufhin Megatron zu Optimus Prime sagt, dass dieser Kampf für ihn nur Ablenkung sein solle und dass Optimus ein guter Decepticon gewesen wäre. Dann holt er erneut zum Schlag aus, diesen blockt Optimus Prime und sagt zu Megatron, dass er seine Seite gewählt habe. Dann schießt Optimus Prime mit seiner Schusswaffe Megatron zur Seite. Nach Ratchets Anweisungen dreht Arcee die Fließrichtung von einen Ventil um, um die ganze Energie gegen sich selbst zu richten. Megatron, welcher sich in seinen Alternativ-Modus transformiert hat, wird von Bulkhead, Bumblebee und Arcee unter Beschoss genommen. Megatron erwidert das Feuer. Arcee wird von einem Schuss getroffen und sie fliegt, weg von der Weltraumbrücke, in den Weltraum. Die Mitglieder von Team Prime gelangen über die Erdbrücke zurück in ihr Hauptquartier, wobei Bumblebee die verletzte Arcee mitnimmt. Da die Weltraumbrücke jeden Augenblick in die Luft fliegen kann, nimmt das Schiff mehr Abstand zur Weltraumbrücke und Starscream rät Megatron, dies ebenfalls zu tun. Doch Megatron befolgt Starscreams Ratschlag nicht und als gerade Megatrons Streitmacht aus Untoten ankommt explodiert die Weltraumbrücke und Megatron, sodass es kein einziger der Untoten es durch die Weltraumbrücke geschafft hat. Im Schiff der Decepticons sagt Starscream, dass er mit Trauer ins Logbuch schreiben müsste, dass Megatrons Spark ausgelöst worden sei. Im Hauptquartier der Autobots fragt Ratchet Optimus Prime, was mit Megatron passiert sei. Woraufhin Optimus Prime sagt, dass nicht ein Mal Megatron diese Explosion überleben konnte. Dann bedankt sich Fowler bei Team Prime für seine Befreiung aus der Gefangenschafft der Decepticons. Dann sagt Optimus Prime, dass ohne eine Möglichkeit die Erde zu verlassen, Team Prime Kraft schöpfe aus der Verbindung die sie mit den drei Menschen Jack, Miko und Rafael geknüpft haben und dass auch wenn es nicht ihre Wahl gewesen war auf der Erde zu bleibe, es doch so scheine, als würden sie dort bleiben sowie dass wenn jemand in feindlichen Absicht zur Erde komme, diese wissen sollten, dass Team Prime sich selbst, die Menschheit und ihre Heimat verteidige.

Dramatis personae Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

In dieser Folge gibt es zwei Anspielungen auf den Film Transformers – Der Kampf um Cybertron, der von Ratchet gesagte Satz "Then by all means, let us light our darkest hour." (in der deutschen Fassung der Folge: "Wenn es also sein muss, bringen wir etwas Licht in unsere dunkles Stunde") und der von Optimus Prime gesagte Satz "One shall stand, one shall fall." (in der deutschen Fassung der Folge: "Einer wird leben, einer wird fallen", in der TV-Synchronisation von Transformers – Der Kampf um Cybertron: "Einer wird leben und einer wird sterben", in der DVD-Synchronisation von Transformers – Der Kampf um Cybertron: "Einer wird stehen, einer wird fallen")

Weblinks Bearbeiten


Vorlage:Navigationsleiste

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki