FANDOM


Die dunkle Macht erhebt sich 4 (US-Titel: Darkness Rising 4) ist die vierte Folge der Fernsehserie Transformers: Prime und ist der vierte Teil des Fünfteilers Die dunkle Macht erhebt sich. Steven Melching verfasste die Folge. Die Erstausstrahlung von Die dunkle Macht erhebt sich 4 erfolgte in den USA am 2. Dezember 2010 auf dem Sender The Hub. In deutscher Sprache wurde die Folge das erste Mal am 14. Oktober 2011 auf dem Fernsehsender Nickelodeon gesendet.

Handlung Bearbeiten

Optimus Prime und Ratchet kämpfen gegen eine von Megatron kontrollierte Streitmacht Untoter, welche früher mal Autobots und Decepticons gewesen sind. Ratchet schlägt vor, dass sie die Untoten in kleine Stücke schlagen. Optimus Prime sagt, dass sich dies vernünftig anhöre und nimmt seine zwei Schwerter und kämpft mit diesen gegen die Streitmach Untoter. Megatron sagt zu Optimus Prime, dass wenn Optimus sterbe, er dann ebenfalls zu seiner Streitmach gehöre. Unterdessen werden Rafael und Jack von Vehicons beschossen, doch Bulkhead kommt ihnen zu Hilfe und sie fliehen in seinem Alternativ-Modus. Dort stellen Jack und Rafael, welche sich Sorgen um Miko machen, fest, dass sie sich innerhalb Bulkheads Alternativ-Modus befindet. Bulkhead lässt Rafael und Jack hinter einem Felsbrocken, wo sie in Deckung sind, aussteigen. Miko sollte eigentlich auch aussteigen, doch sie bleibt in Bulkhead drin, auch nachdem dieser sich in den Roboter-Modus transformiert hat und gegen Vehicons kämpft. Als Bulkhead zum Felsbrocken sieht, stellt er fest, dass Miko nicht dort ist. Anschließend bemerkt er, dass Miko in ihm drin ist und er nimmt sie heraus. Miko entschuldigt sich bei Bulkhead dafür, dass sie sich in seinem Innern übergeben hat. Anschließend geht Bulkhead mit Miko in das Innere des Decepticon-Schiffes. Jack und Rafael werden unterdessen von den Vehicons gefangen genommen. Einer der Vehicons sagt zu dem anderen Vehicon, dass sie die beiden Menschen in den Bunker bringen, da Starscream William Fowler dort auch ein gesperrt habe. Dann kommen Arcee und Bumblebee und befreien Jack und Rafael. Kurz darauf treffen sie auf Bulkhead und Miko. Arcee fragt Bulkhead, was die drei Menschen hier machen würden. Woraufhin Bulkhead antwortet, dass sie ja mal versuchen könne denen etwas zu befehlen. Dann teilen Jack und Rafael den drei Autobots mit, dass Fowler sich im Bunker befinde. Starscream droht währenddessen Fowler, dass er noch einen weiteren Schock von dem Elektroschocker bekäme, wenn er ihm nicht sage, wo das Hauptquartier der Autobots sei. Fowler sagt, dass es entweder im alten Stahlwerk und unter einer Jahrmarktsbunde sei. Woraufhin Fowler von Starscream einen weiteren Schock mit dem Elektroschocker erhält. Nachdem die drei Autobots Arcee, Bumblebee und Bulkhead die Vehicons, die sich in einem Raum des Schiffes befinden, getötet hatten, lassen sie Miko, Rafael und Jack dort zurück. Anschließend kommt zum Streit zwischen Jack und Miko, da Jack darüber sauer ist, dass sie beinahe von Vehicons getötet worden wären. Miko entgegnet, dass sie schließlich Jack und Rafael nicht gesagt hätte, dass sie ihr folgen sollen. Jack sagt daraufhin, dass ihm Mikos Sicherheit wichtig sei. Rafael fordert sie auf, dass Streiten zu unterlassen. Jack und Miko beruhigen Rafael, indem sie ihm sagen, dass die drei Autobots sie nach Hause bringen werden. Rafael fragt die Beiden daraufhin, woher sie dies wissen. Dann fragt Jack Rafael, was er meine, was auf dem Bildschirm abgebildet sei. Rafael sieht sich das genauer an und sagt, dass dies etwas sehr Wichtiges sei. Unterdessen haben Bulkhead, Bumblebee und Arcee den Bunker, wo Starscream Fowler gefangen hält, gestürmt. Rafael meint, dass sie dieses Bildschirmbild Optimus Prime zeigen müssten. Als Miko dann Rafael fragt, woher er wisse, ob dies kein Rezept für Weltraum-Nachos sei, antwortet Rafael, dass er Mathe erkennen würde, wenn er Mathe sähe. Kurz darauf kommt ein Vehicon in den Raum. Während Jack und Miko sich verstecken, holt Rafael seinen Rucksack, welchen er nicht weit von sich aus abgestellt hat. Doch dabei entdeckt der Vehicon Rafael. Nachdem die drei Autobots einige Male auf Starscream geschossen hatten, ihn dabei jedoch nicht getroffen hatten, transformiert sich Starscream in seinen Alternativ-Modus – ein Flugzeug – und fliegt weg vom Ort des Geschehens. Nachdem Jack Rafael vorerst aus der Gefahrenzone gebracht hat, sagt Jack zu Miko, dass sie das Bildschirmbild fotografieren solle. Nachdem sie dies gemacht hat, verlassen die drei Menschen den Raum. Der Vehicon verfolgt sie. Doch dann wird dieser von Bulkhead angegriffen und besiegt. Dann kommen Bumblebee und Arcee im Alternativ-Modus angefahren. Daraufhin steigen Rafael und Miko in Bumblebees Alternativ-Modus ein und Jack steigt auf Arcees Alternativ-Modus – ein Motorand – auf. Fowler, welcher ebenfalls in Bumblebees Alternativ-Modus ist, sagt, das er Kuchen liebe und fragt ob sie Kuchen besorgen könnten. Nachdem währenddessen Optimus Prime und Ratchet die Streitmacht aus Untoten besiegt haben, meint Megatron, dass dies nur das Vorspiel sei und dass Optimus sich seine Kraft besser für den Hauptakt aufheben solle. Dann klettert Optimus Prime den Berg hoch auf welchem Megatron steht. Beim Hochklettern sagt Optimus Prime, dass Megatron, solange noch Energon durch seine Adern fließe, niemals herrschen würde. Als Optimus Prime bei Megatron auf der Bergspitze ankommt, ergreift Megatron die Flucht. Im Hauptquartier vom Team Prime sagt Optimus Prime zu Bulkhead, dass er kein gutes Urteilsvermögen gezeigt habe, indem er es den drei Menschen erlaubt habe, ihn zu begleiten. Woraufhin Bulkhead antwortet, dass es nie wieder vor käme. Dann sagt Miko, dass es nicht die Schuld von Bulkhead gewesen sei, dass sie ihn begleitet haben. Anschließend zeigt Miko Optimus Prime das Foto von dem Bild, welches der Bildschirm im Decepticon-Schiff angezeigt hatte. Woraufhin Optimus Prime zu Ratchet sagt, dass er sich das anschauen solle. Dann sagt Jack, dass, wenn dies ein normaler Tag bei den Autobots sei, er nicht mehr dabei wäre, da dies nichts für ihn sei. Optimus Prime sagt daraufhin, dass nie ihre Absicht gewesen sei, die drei Menschen in Gefahr zu bringen und dass nicht mehr nur die Sicherheit von ihnen drei auf dem Spiel stünde, sondern die der gesamten Menschheit sowie, dass wenn sie drei Team Prime verlassen wollten, Team Prime dies respektieren würde. Daraufhin verlässt Jack über die Erdbrücke das Hauptquartier von Team Prime. Währenddessen wird Starscream von Megatron verprügelt, da Starscream verantwortlich dafür ist, dass Megatrons Schiff funktionsuntüchtig ist und somit Megatrons Pläne durchkreuzt habe. Starscream schwört Megatron, dass er dies wieder in Ordnung bringen würde und dass er wisse wie er Megatrons Pläne wieder auf Kurs bringen könne. Woraufhin Megatron Starscream auffordert, ihm dies zu erklären. Später fährt Miko in Bulkheads Alternativ-Modus zu Jack nach Hause. Dort sagt Miko zu Jack, dass Jack aufhören solle, zu versuchen normal zu seien, da er dies nicht sei. Zudem sagt Miko zu Jack, dass Jack zu etwas größerem geboren worden sei. Woraufhin Jack zu Miko sagt, dass ihm normal ausreiche und Miko in Bulkheads Alternativ-Modus weg fährt. Später teilt Ratchet Optimus Prime mit, dass es sich bei dem Bild, welches Miko gemacht hat, um die technischen Daten von einer Weltraumbrücke handele. Dann sagt Optimus Prime, dass Megatron eine Weltraumbrücke bauen wolle, wenn er dies nicht schon getan hat. Zudem sagt Optimus Prime, dass Megatron mit der Weltraumbrücke seine Streitmacht aus Untoten auf die Erde bringen will. Woraufhin Ratchet sagt, dass es nur einen Planten gibt, auf welchem Megatron genug tote Autobots und Decepticons finde. Optimus Prime sagt dann, dass dies Cybertron sei.

Dramatis personae Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten


Vorlage:Navigationsleiste

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki