FANDOM



Airachnid ist eine Decepticon Folter Expertin und Sammlerin von Aliens. Airachnid ist ein kaltes, mörderisches Wesen und sie wird nicht zögern, ihre Beute zu töten. Sie verließ Cybertron im Großen Exodus und ging ihren eigenen Weg. Sie fing an, andere Planeten zu besuchen, und wenn sie es tut, nimmt sie ... "Souvenirs" - die Köpfe der dominanten Spezies, die sie traf, die sie in Probengläsern auf ihrem Schiff hält. Sie hat eine lange Geschichte mit Arcee im Ersten Weltkrieg auf Cybertron und Arcee hat ihre Ergebnisse mit Airachnid angesiedelt, als sie Airachnid mitteilte, dass sie überhaupt nicht wie sie war, bevor sie sie in die Stasisschale eines Insecticons gesteckt wurde.

Biografie Bearbeiten

Krieg auf Cybertron Bearbeiten

Predatory Airachnid kills Tailgate

Airachnid tötet Tailgate

Während des Krieges auf Cybertron, war Airachnid eine Folterspezialistin. Während dieser Zeit folterte sie Arcee, um eine Reihe von Autobot-Angriffskoordinaten von ihr zu gewinnen. Arcee weigerte sich zu reden, also versuchte Airachnid eine einfachere Methode - Entweder Arcee redete, oder ihr Partner, Tailgate (den Airachnid auch gefangen hatte) würde sterben. Arcee schwor, dass sie die Koordinaten nicht kannte, aber selbst dann machte Airachnid ihre Drohung war und plätscherte mit Tailgates Energon die Wände und tötete ihn direkt vor Arcees Augen. Airachnid wollte gerade eine gefühlsbetonte Arcee töten, bis plötzlich Bumblebee und Cliffjumper auftauchten, die ihre Blaster zückten und Airachnids zwei Vehicon-Gefolgsleute töteten, während sie schnell entkam. Dieses Ereignis würde ein gemeinsames Verlangen sowohl für Arcee als auch für Airachnid schaffen, den anderen auszuschalten.

Nach dem Exodus ging Airachnid allein und reiste durch das Universum, um ihr neues Hobby zu verfolgen: Sammeln gefährdeter Arten (die nicht wirklich gefährdet waren, bis sie ihr begegneten) und ihre Köpfe an die Wände ihres Schiffes montierten.

Ankunft auf der Erde Bearbeiten

Predatory screenshot Airachnid with Arcee

Airachnids Schiffsunglück landete auf der Erde, während Arcee und Jack auf Energon Patrollie waren. Sie war für ihr nächstes Andenken auf die Erde gekommen. Sobald Arcee das Schiff gesehen hatte, wusste sie, wer es war. Dies führte sie zu ihrer Vergangenheit zurück, während sie in Airachnids Folterkammern auf Cybertron war. Airachnid fuhr dann fort, um Arcees Gesicht mit ihrer sauren Berührung zu markieren. Arcee erlebte den Tod ihres Partners Tailgate durch Airachnids Hand. Später jedoch, konfrontierte Arcee Airachnid und wurde bald von ihr auf eine Klippenseite Gefangen, nachdem Airachnid sie festgeklebt hatte.

Tf-prime-ep-012-244

Nachdem Arcee Jack gesagt hatte, dass er davonlaufen sollte, da Airachnid nur daran interessiert war, Menschen zu jagen, verließ Airachnid Arcee, als sie Jack stattdessen jagte. Nach einer Verfolgungsjagd durch den Wald war Jack in der Lage, bei Airachnids Schiff etwas durchgesickertes Energon anzuzünden, das ihr Schiff zerstörte und sie gestrandet ließ. Airachnid schaffte es jedoch, Jack an einen Baum zu binden, aber Arcee kam gerade rechtzeitig, um Airachnid davon abzuhalten, Jack zu verletzen. Arcee schaffte es, Airachnid zu besiegen, nur um zu sehen, wie sie in ihrem Bohrmodus unterirdisch floh.

M.E.C.H Bearbeiten

Sie hatte später eine kurze "Partnerschaft" mit M.E.C.H, um sich an Arcee und Jack zu rächen. M.E.C.H entführt June Darby, Jacks Mutter, und lockt sie zu Airachnid. Als Airachnid kurz vor ihrer Rache stand, erschien Agent Fowler. Sie scannte seinen Hubschrauber und floh, sehr zu Fowlers Irritation seiner Fahrzeuge, die erneut von Decepticons gescannt wurden.

Zurück zu den Decepticons Bearbeiten

Später stahl sie den Polaritets Handschuh vor Breakdown in der Wüste und behauptete "Es passt. Ein Mädchen kann nie zu viele Accessoires haben." Als Arcee auf Bulkheads Rücken ankam, kämpften sie erneut. Ein stählerner Blasterbolzen von Arcee klopfte den Handschuh von Airachnids Hand, wodurch er aktiviert wurde, aber Breakdown schaltete es ab. Später im Kampf, blieb sie an Breakdown festgeklebt und wurde an Bord der Nemesis gebracht. Sie sagte zu Megatron: "Was kann soll ich sagen. Schön wieder hier zu sein."

Mit Verrat Bearbeiten

Während einer Reliquiar suche mit Breakdown und Dreadwing,kam es zu einem Streit zwischen ihnen und dann zum Kampf.Sie versuchte vor Breakdown zu fliehen ,letztendlich gelang es ihr aber ,ihn zu töten.Nachher traf sie auf Starscream und einem Insecticon.Sie schaffte es den Insecticon ,so zu manipulieren das er Starscream verletzte.Obwohl Starscream überlebte , wandte sie sich Megatron zu.Megatron zeigte sich jedoch als würdig, indem er den Insecticon einfach tötete ,Airachnid gelang aber erneut die Flucht.Kurze Zeit später stieß sie auf Arcee und vernetzte sie, um sie zu töten , jedoch wurde sie von Starscream davon abgehalten.

Armee zu ihrer Verfügung Bearbeiten

Später fand sie ein Großes Nest der Insecticons und schaffte es die ganze Armee zu kontrollieren.Während des Angriffs auf die Nemesis ,kämpfte sie gegen Arcee, und wurde nachdem Kampf in Stasis gebracht.

Rückkehr und Verbannung Bearbeiten

Während der Zeit, in der CYLAS (der wiederbelebte Silas in Breakdowns Körper) von Knockout experimentiert wurde, wurde Airachnid durch CYLAS von der Stasis befreit werden, da er in einen Energon-hungrigen Terrocon verwandelt worden war. Überrascht, Breakdown wieder zu sehen, kämpften die beiden und Airachnid zerriss ihn wieder auseinander. Sie war jedoch verblüfft, als sie herausfand, dass Silas in Breakdown war und sich bei ihr bedankte, dass sie sein Leiden endlich beendet hatte.

Airachnid gewann schnell die Kontrolle über ihre Insecticons und führte sie zu einer Rebellion gegen Megatron. Ihre Rache war jedoch nur von kurzer Dauer, als sie und ihre Horden Soundwave angriffen und in ein Weltraumbrückenportal zu einem von Cybertrons Monden gebracht wurden. Später wurde enthüllt, dass sie sich mit dem gleichen Dark-Energon-Hunger infiziert hatte wie CYLAS und sich nun von ihren eigenen Insecticon-Minions ernährte, um zu überleben.

GalerieBearbeiten